Bürgerinitiative „PRO RIEDERING – brenna tuats“

Befragung der Kandidaten für die Kommunalwahl zu Ihrer Position in der Thematik „Brenner-Nordzulauf“

Riedering - Die Kommunalwahlen 2020 werfen ihre Schatten voraus und beschäftigen natürlich auch die Bürgerinitiativen im Landkreis. Diese Wahl ist eine entscheidende Weichenstellung für das Projekt Brenner-Nordzulauf und somit eine Schicksalswahl für Rosenheim Stadt und Land.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Die Bürgerinitiative „PRO RIEDERING – brenna tuats“ möchte den Wählern der Gemeinde Riedering die Gelegenheit geben, sich über die Standpunkte und Positionen aller Kandidaten zu informieren, bevor sie am 15.3. ihre Wahl treffen. 

Hierzu haben die Bürgerinitiativen im Landkreis Rosenheim folgende Wahlprüfsteine aufgestellt. Wir haben alle Kandidaten aller Parteien gebeten, diese Fragen zu beantworten und ihre Position klar darzustellen. Die Antworten werden zum Vergleich in einer Gegenüberstellung veranschaulicht. Die Fragestellung mit den erhaltenen Antworten wird hier unverändert und kommentarlos veröffentlicht. Die Reihenfolge der Antworten erfolgt alphabetisch nach Nachnamen, zuerst die Bürgermeisterkandidaten, dann die Fraktionen. 

Es wird ausdrücklich betont, dass die Reihenfolge alphabetisch erfolgt und keinerlei Wertung darstellt. Die Bürgerinitiative versteht sich als politisch neutral. 

Fraktionen in der Gemeinde Riedering: 

BWGN [Bürgerwahlgemeinschaft Neukirchen] 

CSU [Christlich Soziale Union] 

FBP [Freie Bürger Pietzing] 

FWGR [Freie Wählergemeinschaft Riedering] 

SPD [Sozialdemokratische Partei Deutschland] 

WGS [Wählergemeinschaft Söllhuben] 

WUS [Wählerunion Söllhuben] 

Antworten generell: 

SPD: Im Namen des SPD-Ortsvereins Riedering erhalten Sie beiliegend das gewünschte Formblatt. Es handelt sich um eine abgestimmte Stellungnahme zwischen dem SPD-Bürgermeisterkandidaten und allen Bewerbern auf der SPD-Liste in Riedering. 

FWGR: Ich gebe die Stellungnahme sowohl in meinem Namen als Bürgermeisterkandidat Christoph Vodermaier als auch im Namen unserer unabhängigen, parteifreien Gemeinderatsliste der Freien Wählergemeinschaft Riedering ab. 

FBP: Da wir nur eine sehr kleine freie Wählergemeinschaft sind, die auch weiterhin nur ein einziges Mandat im Gemeinderat erreichen wird, antworte ich hiermit stellvertretend für die gesamte Wählergemeinschaft.

Frage 1+2:

Frage 3+4:


Frage 5+6:


Frage 7:

Frage 8+9:


Pressemeldung der Bürgerinitiative „PRO RIEDERING – brenna tuats

Rubriklistenbild: © picture alliance/Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa(Symbolbild)

Kommentare