Einsatz am Sonntag

Todesfall in Riedering: Ärzte müssen Corona-Verdacht ausräumen

Riedering - Am Sonntag, 22. März, kam es in Riedering zu einem Einsatz von mehreren Ärzten. Diese mussten klären, ob ein Todesfall in einem Wohnhaus möglicherweise mit dem Coronavirus in Zusammenhang steht.

Dort war eine Frau in ihrer Wohnung verstorben. Weil zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sie an den Folgen einer Coronavirus-Infektion gestorben war, wurde medizinisches Fachpersonal ausgesandt, um die Lage zu klären. 

Die Frau war jedoch nicht an dem Virus erkrankt gewesen, bestätigt Stefan Sonntag, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, auf Nachfrage von rosenheim24.de. User hatten die Redaktion von rosenheim24.de auf den Einsatz aufmerksam gemacht.

jv

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare