Pressemeldung Bürgerinitiative "Pro Riedering - brenna tuats"

Brenner-Nordzulauf: Infoveranstaltung "Pro Riedering"

+

Riedering - Am Mittwoch, den 24. Juli findet von 16 bis 20 Uhr gegenüber vom Hirzinger - Gasthof zur Post in Söllhuben auf den Parkplätzen eine Informationsveranstaltung der Bürgerinitiative "Pro Riedering - brenna tuats" statt.

Anhand von Kartenmaterial, Informationsbroschüren und der Studie der innovativen Verkehrsberatung Vieregg - Rössler GmbH wird dargelegt, dass ein Ausbau der Bahnstrecke Rosenheim-Kufstein ohne zusätzliche Streckengleise zu folgenden Vorteilen führt:

  • Blockverdichtung und Einführung des digitalen Zugsteuerungssystems ETCS 2 der bestehenden Bahnstrecke auf neuesten Standard sind Investitionen in die bestehende Bahninfrastruktur, die allen BürgerInnen sehr schnell zugutekommt
  • Optimierung des Lärmschutzes nach Neubaustandard und Rückbau schienengleicher Übergänge (Tunnel oder Brücke) für die Anwohner der Bestandsstrecke
  • Wertvolle und nicht ersetzbare landwirtschaftliche Flächen bleiben erhalten
  • Erhaltung von Naturschutz- und FFH-Schutzgebieten und keine massiven Eingriffe in den Grundwasserhaushalt
  • Keine zusätzliche Lärmbelastung Existenzerhaltung der betroffenen BürgerInnen an den reduzierten Grobtrassen
  • Der Tourismus bleibt erhalten bei wesentlich niedrigeren Bauzeiten
  • Die Ökologieverträglichkeit ist enorm
  • Steuergelder werden gespart

Für ein drittes und viertes Neubaugleis sind keine der drei notwendigen Voraussetzungen erfüllt (1. Bedarf nachgewiesen, 2. Nutzen höher als Kosten, 3. Südzulauf mit vergleichbarer Kapazität)!

Die Bürgerinitiative steht für Fragen und Informationen rund um den Brenner-Nordzulauf bereit. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen, sich bei der BI-Informationsveranstaltung zu informieren. Alle Infos im Überblick: brennerdialog.de

Pressemeldung Bürgerinitiative "Pro Riedering - brenna tuats"

Zurück zur Übersicht: Riedering

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT