Die Aufstellungsversammlung der SPD

Franz Josef Sammer will erster Bürgermeister in Riedering werden

Riedering - Bei der Aufstellungsversammlung der SPD in Riedering wurde Sammer einstimmig für das Amt des Bürgermeisters nominiert. Das will er verändern:

Meldung im Wortlaut:

Franz Josef Sammer tritt für das Amt des ersten Bürgermeisters in Riedering an. Der 63- jährige selbständige Versicherungsmakler und Datenschutzauditor aus Parnsberg bei Söllhuben wurde bei der Aufstellungskonferenz seiner Partei einstimmig nominiert. Riedering brauche einen Bürgermeister, der sich denHerausforderungen der Zukunft mutig und entschlossen stelle.
Die Zeit bleibe auch in Riedering nicht stehen und die Gemeinde brauche mehr eigene Impulse, um für die Zukunft gewappnet zu sein. Mobilität habe heute ein anderes Gesicht. weshalb er sehr froh über das auf 

Initiative der SPD, eingeführtes Anrufsammeltaxi (AST) 

Leider habe es drei Jahre gedauert, dieses flexible und sichere zusätzliche Verkehrsmittel vor allem für Jugendliche, Senioren und Schwerbehinderte anbieten zu können. Solche Maßnahmen müssten künftig schneller umgesetzt werden. Er forderteein Ende des Probebetriebes und die dauerhafte Bereitstellung der von der Gemeinde erforderlichen Zuschüsse im Haushalt

Auch seien Radwege heute kein Luxus mehr, sondern gehörten zur infrastrukturellen Grundversorgung, auf die die Bürger einen Anspruch hätten. Es könne nicht sein, dass das Landratsamt wie kürzlich bei der Sanierung der Straße von Riedering nach Söllhuben den dringend benötigten Radweg nicht mitplane. Hier dürfe nicht weiter tatenlos zugesehen werden; er wolle massiven Druck auf die politisch Verantwortlichen aller Ebenen ausüben, um zu zeitgemäßen Lösungen zu kommen. Dies gelte auch für die wiederholten Ablehnungen von Maßnahmen zur Verkehrssicherheit durch das Landratsamt trotz einstimmiger Gemeinderatsbeschlüsse, wie zuletzt des gewünschten Verkehrsspiegels in Söllhuben.

Sammer versprach eine Initiative zur Änderung der geltenden Vorschriften und ihrer Auslegung. Zur Schaffung bezahlbaren Wohnraums müsse die Gemeinde eine aktive Grundstückspolitik betreiben und neben Einheimischen-Modellen selbst als Bauherr auftreten. Ein Herzensanliegen sei ihm derBau eines Mehrgenerationenhauses in Riedering, wie es das in vielen anderen Kommunen bereits gebe. Die Gemeindeverwaltung wolle er zu einer modernen Behörde entwickeln, von einem digitalen Rathaus sei man in Riedering weit entfernt. Mehr Transparenz forderte er bezüglich der gemeindlichen Entscheidungsprozesse. Es sei nicht mehr zeitgemäß, dass Gemeinderatsprotokolle nicht im Internet abrufbar seien und auch das Amtsblatt „Gmoa, Land und Leit“ müsse ansprechender und verständlicher gestaltet werden. 

Ein weiteres Anliegen sei ihm die Schaffung von mehr Dialog etwa mit den Vereinen oder den Gewerbetreibenden. Mehr Vernetzung und Austausch sei im digitalen Zeitalter kein Kunststück mehr und könne den politisch Verantwortlichen wichtige Impulse liefern. Er wolle ein politischer Bürgermeister sein und „gestalten statt verwalten“. 

Durch seine langjährige Erfahrung als Unternehmer traue er sich zu, die nötigen Schritte entschlossen und erfolgreich anzugehen. Unbelastet von politischen Auseinandersetzungen der Vergangenheit wolle er „die Fenster weit aufreißen für den Neufanfang einer sachlichen, zukunftsorientierten und bürgernahen Gemeindepolitik in Riedering“.

 Die Gemeinderatsliste von Platz 1 bis 20

 (12 Kandidaten / 2-fach-Nennung von Platz 1 bis 8)

  1. Franz Josef Sammer (63), selbständiger Versicherungsmakler und Datenschutzauditor, Parnsberg
  2. Karl Rothmayer (54), Spenglermeister, Albersberg
  3. Irmgard Wagner (70), Verkäuferin i.R., Riedering
  4. Franz Krutzenbichler (55), Wissenschaftsmanager, Parnsberg
  5. Herbert Rothmayer (54), Landwirt, Albersberg
  6. Florian Grill (25), Verwaltungsinspektoranwärter, Pietzing
  7. Karl Scheuring (79), Postoberamtsrat a.D., Riedering
  8. Ursula Fleischmann (63), Bahnangestellte, Parnsberg
  9. Bernhard Meier (69), Landwirtschaftstechniker i.R., Niedermoosen
  10. Uwe Rost (77), Kaufmann i.R., Riedering 
  11. Bernhard Munzer (65 ), Grafiker, Niedermoosen 
  12. Marie Thuspass (71), Rentnerin, Riedering

Pressemeldung der SPD Riedering

Rubriklistenbild: © SPD Ortsverein Riedering

Zurück zur Übersicht: Riedering

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT