Bei der Überprüfung fiel er durch

Fußgängersteg in Rohrdorf wegen Einsturzgefahr gesperrt

  • schließen

Rohrdorf - 32 Brücken überprüfte Ingenieur Michael Stief in Rohrdorf. Vier Bauwerke schnitten schlecht ab, eines davon musste sogar komplett gesperrt werden.

Im Zuge der Überprüfung nach DIN 1076 im Hinblick auf Standfestigkeit und Verkehrssicherheit seien die Brückenbauwerke unter die Lupe genommen worden. Seine Ergebnisse präsentierte Stief laut OVB dem Gemeinderat. Sein Fazit: Der Fußgängersteg, der bei Thalmann über die Rohrdorfer Achen führt, fiel mit der schlechtestmöglichen Bewertung glatt durch und wurde gesperrt. Die Widerlager seien angegriffen, die Statik geschwächt und Betonabbrüche würden die Standfestigkeit der Brücke zusätzlich gefährden. Die Brücke müsse deshalb neu gebaut werden, was Kosten um die 200.000 Euro mit sich bringen würde.

Auch die Brückenbauwerke an der Wöhrstraße in Thansau, über den Aubach in Achenmühle und am Stockertweg in Achenmühle müssten umgehend instand gesetzt werden, wie Stief laut OVB weiter ausführte. Er wolle ein Sanierungskonzept entwickeln, das die Kosten für die nötigen Maßnahmen aufzeige. Ob die Gemeinde tatsächlich an allen Bauwerken festhalten wolle, sei laut OVB noch in der Schwebe.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie auf ovb-heimatzeitungen.de oder in Ihrer gedruckten Heimatzeitung.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Rohrdorf

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT