Pressemeldung der Freien Wähler

Kirta-Treffen der Freien Wähler

+
Landtagsabgeordneter Florian Streibl (mittig im Bild), Bezirksrat und Landratskandidat der Freien Wähler Sepp Hofer (links im Bild) mit Rohrdorfs Bürgermeisterkandidat Josef Höß (rechts im Bild) und seinen Gemeinderäten Georg Wagner und Sandra Höß

Rohrdorf - Ein geselliges Kirchweihsonntags-Treffen der Freien Wähler fand am Wochenende statt. Dabei waren sich die Freien Wähler über Ihre bisherigen Errungenschaften, wie die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge einig. Weiterhin werden die zukünftigen Ziele konsequent verfolgt.

Höß sieht es als großen Vorteil, dass er als Bürgermeister keine Gebühren oder Beiträge von den Bürgerinnen und Bürgern für den Neubau sowie die Sanierung von Straßen verlangen muss. Durch diesen Erfolg werden auch die weiteren Ziele von Höß unterstützt, nämlich das Bauen in der Gemeinde zu erleichtern. Nach der Meinung des Bürgermeisterkandidaten Höß bringt es die Kommunalpolitik vorwärts, den Freien Wählern anzugehören, da durch diese eine gute Zusammenarbeit mit der Regierung gewährleistet wird.

Die Freien Wähler sind ebenfalls im Landtag vertreten, wodurch die kommunalpolitischen Belange der Gemeinde Rohrdorf auch bei der Regierung Gehör finden. Das Ergebnis einer solchen Zusammenarbeit sind schnellere Entscheidungsfindungen und Problemlösungen. Eine solche politische Gemeinschaftsarbeit kann für die nächste Wahlperiode nur Gutes für die Bürgerinnen und Bürger von Rohrdorf mit sich bringen.

Pressemitteilung der Freien Wähler

Zurück zur Übersicht: Rohrdorf

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT