Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am alten Sportplatz

Mercedes Cabrio wird in Rohrdorf Raub der Flammen

Fahrzeugbrand am 27. Juli in Rohrdorf
+
Das Mercedes Cabrio ist nach dem Brand nur noch Schrott.

Rohrdorf – Einsatz am Mittwoch (27. Juli) für die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr. Ein Auto brannte auf einem Parkplatz am alten Sportplatz lichterloh.

Update, 17.50 Uhr - Gut 23.000 Euro Sachschaden

Pressemeldung im Wortlaut:

Am 27. Juli gegen kurz nach 13 Uhr kam es am Pendlerparkplatz in Rohrdorf beim dortigen Fußballplatz zu einem Vollbrand eines geparkten Mercedes-Cabrio. Das Fahrzeug brannte daraufhin vollständig aus. Grund dafür war augenscheinlich ein technischer Defekt. Die Freiwillige Feuerwehr Rohrdorf war mit acht Einsatzkräften vor Ort und konnte das Feuer ablöschen, bevor es auf weitere Pkw übersprang. Ein, in unmittelbarer Nähe abgestellter Fiat, wurde wegen der Hitzeentwicklung durch Schmelzen der Kunststoffverkleidung beschädigt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 23.000 Euro. Personen wurden zum Glück nicht verletzt.

Pressemeldung Polizei Brannenburg

Erstmeldung

Am frühen Mittwochnachmittag (27. Juli) wurden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Rohrdorf zu einem Fahrzeugbrand am alten Sportplatz alarmiert. Beim Eintreffen der Floriansjünger stand ein dort geparktes Mercedes E-Klasse Cabrio im Motorraum bereits in Vollbrand.

Fotos vom Fahrzeugbrand in Rohrdorf am 27. Juli

Fahrzeugbrand bei Rohrdorf am 27. Juli
Das Mercedes Cabrio brannte im vorderen Bereich vollständig aus. © jre
Fahrzeugbrand bei Rohrdorf am 27. Juli
Das Mercedes Cabrio brannte im vorderen Bereich vollständig aus. © jre
Fahrzeugbrand bei Rohrdorf am 27. Juli
Das Mercedes Cabrio brannte im vorderen Bereich vollständig aus. © jre
Fahrzeugbrand bei Rohrdorf am 27. Juli
Das Mercedes Cabrio brannte im vorderen Bereich vollständig aus. © jre
Fahrzeugbrand bei Rohrdorf am 27. Juli
Das Mercedes Cabrio brannte im vorderen Bereich vollständig aus. © jre
Fahrzeugbrand bei Rohrdorf am 27. Juli
Das Mercedes Cabrio brannte im vorderen Bereich vollständig aus. © jre
Fahrzeugbrand bei Rohrdorf am 27. Juli
Das Mercedes Cabrio brannte im vorderen Bereich vollständig aus. © jre
Fahrzeugbrand bei Rohrdorf am 27. Juli
Das Mercedes Cabrio brannte im vorderen Bereich vollständig aus. © jre
Fahrzeugbrand bei Rohrdorf am 27. Juli
Das Mercedes Cabrio brannte im vorderen Bereich vollständig aus. © jre
Fahrzeugbrand bei Rohrdorf am 27. Juli
Das Mercedes Cabrio brannte im vorderen Bereich vollständig aus. © jre
Fahrzeugbrand bei Rohrdorf am 27. Juli
Das Mercedes Cabrio brannte im vorderen Bereich vollständig aus. © jre
Fahrzeugbrand bei Rohrdorf am 27. Juli
Das Mercedes Cabrio brannte im vorderen Bereich vollständig aus. © jre
Fahrzeugbrand bei Rohrdorf am 27. Juli
Das Mercedes Cabrio brannte im vorderen Bereich vollständig aus. © jre
Fahrzeugbrand bei Rohrdorf am 27. Juli
Das Mercedes Cabrio brannte im vorderen Bereich vollständig aus. © jre
Fahrzeugbrand bei Rohrdorf am 27. Juli
Das Mercedes Cabrio brannte im vorderen Bereich vollständig aus. © jre
Fahrzeugbrand bei Rohrdorf am 27. Juli
Das Mercedes Cabrio brannte im vorderen Bereich vollständig aus. © jre
Fahrzeugbrand bei Rohrdorf am 27. Juli
Das Mercedes Cabrio brannte im vorderen Bereich vollständig aus. © jre

Die ehrenamtlichen Kräfte begannen umgehend mit den Löschmaßnahmen und setzten auch Schaummittel ein, um die Flammen in Griff zu bekommen. Trotzdem konnte ein Ausbrennen des rund 300PS starken Fahrzeugs im vorderen Bereich nicht mehr verhindert werden.

Die konkrete Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt, sie dürfte allerdings mehrere Zehntausend Euro betragen. Ebenso unklar ist, wie es zu dem Feuer kommen konnte. Ein technischer Defekt gilt derzeit allerdings als sehr wahrscheinlich.

aic

Kommentare