Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zwischen Rosenheim und Rohrdorf

Dreifach-Auffahrunfall auf der A8: Keine Verletzten

Rohrdorf - Zwischen den Anschlussstellen Rosenheim und Rohrdorf kam es am Freitagabend zu einem Dreifach-Auffahrunfall. Dabei gab es  jedoch glücklicherweise keine Verletzten.

Update, 21.45 Uhr: Dreifach-Auffahrunfall

Wie die Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim auf Nachfrage von rosenheim24.de mitteilte, wurde bei dem Unfall am Freitagabend niemand verletzt. Ein Autofahrer habe verkehrsbedingt bremsen müssen. Der Fahrer direkt hinter ihm schaffte es zwar ebenfalls, rechtzeitig zum Halt zu kommen, nicht jedoch dessen Hintermann. Jener schob dann das zweite auf das dritte Fahrzeug auf. 

Update, 21 Uhr: Verkehrssituation hat sich normalisiert

Inzwischen hat sich die Verkehrslage auf der A8 wieder normalisiert. Der Stau hat sich aufgelöst und die Unfallstelle wurde geräumt.

Update, 20.30 Uhr: Weiterhin Stau

Auf der A8 staut sich der Verkehr nach einem Unfall weiterhin. Zu Unfallursache oder möglichen Verletzten ist immer noch nichts bekannt.

Update, 19.55 Uhr: Gefahr durch Unfallstelle

Nach dem Unfall auf der A8 besteht auf Grund der ungesicherten Unfallstelle Gefahr. Der linke Fahrstreifen ist weiterhin blockiert.

Erstmeldung:

Zwischen den Anschlussstellen Rosenheim und Rohrdorf kam es am Freitagabend zu einem Unfall. Zwei Spuren sind blockiert. Der Verkehr staut sich rund drei Kilometer. Näheres zur Unfallursache oder ob es Verletzte gibt, ist noch nicht bekannt. *Weitere Infos folgen.*

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare