Aufregung am Mittwochvormittag

Explosionsgefahr nach Gasaustritt in Thansau: Experten geben Entwarnung

+
Die Einsatzstelle in der Neubeurer Straße im Ortsteil Thansau.
  • schließen
  • Markus Altmann
    Markus Altmann
    schließen

Rohrdorf - Im Ortsteil Thansau läuft derzeit ein größerer Einsatz der Rettungskräfte. Grund dafür ist ein Leck an einem oberirdischen Gastank. Deswegen wurden nun sogar einige Häuser evakuiert.

UPDATE, 13 Uhr: Polizei gibt nach Gasaustritt Entwarnung

Am Mittwoch, den 23. Oktober, gegen 8 Uhr, kam es in Rohrdorf, Thansau, zu einem Gasaustritt an einem großen Erdgastank. 

An dem Erdgastank eines 79-jährigen Thansauer wurde durch eine Spezialfirma für Tanktechnik Wartungsarbeiten durchgeführt. 

Bei diesen Arbeiten kam es an einem Ventil zu einem Schaden, so dass größere Mengen an Progangas austraten. Das durch das Austreten des Gases entstanden Pfeifen war deutlich in der nahen Umgebung zu hören. 

Der Mitarbeiter, welche die Arbeiten durchführte, verständigt hierauf sofort die Rettungskräfte von Feuerwehr, Polizei und Sanitäter. Da durch das ausströmende Gas Explosionsgefahr bestand wurden die umliegenden Straßen gesperrt. 

Die drei anliegenden Gebäude mussten evakuiert werden. Die Bewohner konnten sich kurzzeitig, für etwa eine Stunde, im nahegelegenen Kindergarten in Thansau aufwärmen. Nachdem das noch im Tank befindliche Gas in einen Tanklastwagen umgepumpt worden war, konnte eine Entwarnung, gegen 11.30 Uhr, für die Umgebung ausgegeben werden. 

Die letzten Arbeiten wurden durch die FFW Thansau überwacht. Bei der ausführenden Firma handelt es sich um eine Spezialfirma für Gas- und Flüssigbrennstofftanks, welche im Auftrag des TÜV Süd die Arbeiten selbständig durchführen. Zu einem Schaden, außer dem defekten Ventil, ist es zum Glück nicht gekommen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Brannenburg

UPDATE, 11.27 Uhr - Bilder vom Einsatzort

Großeinsatz nach Gasaustritt in Thansau

UPDATE, 9.45 Uhr - Tank wird leer gepumpt

Die Spezialfirma hat inzwischen mit dem Leerpumpen des Tanks begonnen. Wenn die Arbeiten abgeschlossen sind, soll das Leck abgedichtet werden. Es sind zahlreiche Feuerwehren aus dem Umkreis im Einsatz, unter anderem die Wehren aus Thansau, Rohrdorf, Roßholzen, Neubeuern und Raubling.

UPDATE, 9.20 Uhr - Häuser evakuiert

Nun liegen erste weiterführende Informationen zur Lage vor Ort vor. Demnach hatten Mitarbeiter des TÜV bei ihren Arbeiten ein Leck an einem oberirdischen Gastank in der Neubeurer Straße festgestellt. Daraufhin wurde ein Großaufgebot an Rettungskräften alarmiert und die Einsatzstelle weiträumig abgesperrt. Zudem wurden nach Angaben von vor Ort auch angrenzende Häuser inzwischen evakuiert.

Das Gas soll nun von einer Spezialfirma abgepumpt werden. Erst danach kann das Leck an dem betroffenen Tank geschlossen werden. Die Arbeiten werden wohl noch einige Zeit andauern. Die Feuerwehr hat die Lage jedoch unter Kontrolle. Darüber hinaus sind auch Rettungsdienst und Polizei im Einsatz.

Die Erstmeldung:

Zahlreiche Feuerwehrkräfte im Einsatz.

Im Ortsteil Thansau läuft seit kurzem ein größerer Feuerwehreinsatz. Grund dafür ist offenbar ein Gasaustritt. Ersten Erkenntnissen vor Ort zufolge wurden mehrere Feuerwehren am Mittwoch, 23. Oktober, gegen 8.15 Uhr in die Neubeurer Straße alarmiert. Von dort war ein Gasaustritt gemeldet worden. Was genau passiert ist und woher das Leck kommt, ist derzeit unklar.
Es wurde auch eine entsprechende Warnmeldung veröffentlicht. Darin heißt es, dass Anwohner im Umkreis von rund 500 Metern Fenster und Türen geschlossen halten und Funkenflug vermeiden sollen.

*Nähere Informationen liegen derzeit nicht vor!*

mw/jre

Zurück zur Übersicht: Rohrdorf

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT