Fünf-Jahres-Pläne für Rohrdorf

Reformpläne für die Infrastruktur

+
  • schließen

Rohrdorf - Schlaglöcher in den Straßen, alte Wasserleitungen und eine nicht mehr zeitgemäße Wasserversorgung - diese Probleme will die Gemeinde in den nächsten Jahren lösen.:

Viele Rohrdorfer Gemeindestraßen müssen dringend saniert werden - das ist aber nicht alles. Die Einrichtungen der Trinkwasserversorgung und das örtliche Kanalnetz stehen ebenfalls auf der Liste. Allerdings nur unter den Bedingungen, dass die Kosten der und der Verwaltungs-Aufwand im Rahmen der einzelnen Maßnahmen vertretbar bleiben. 

Ein großes Projekt ist die Reparatur der Urbanstraße. Besonders an der Buswendestelle ist hier durch zahlreiche Schlaglöcher eine regelrechte "Kraterlandschaft" entstanden. In den folgenden Jahren sollen dann noch weitere Straßen-Sanierungen kommen, die im "Teer-Katalog" der Gemeinde aufgeführt sind. 

Die Wasserversorgung soll ebenfalls reformiert werden. Aktuell müssen bis zu 140.000 Liter zugekauft werden, um den Bedarf zu decken. Bürgermeister Christian Paxl will daher eine vollständig eigene Wasserversorgung einrichten. Die Planungen dazu sind schon angelaufen. 

Des Weiteren soll die Sanierung des Kanalsystems  in der Rosen-, Tulpen- und der Nelkenstraße in Thansau erfolgen. Denn hier wurden vor zwei Jahren gravierende Schäden erkannt. 

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf ovb-heimatzeitungen.de oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Zurück zur Übersicht: Rohrdorf

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT