Blick hinter die Kulissen im Zementwerk

+

Rohrdorf - Einen großen Zulauf hatte das Rohrdorfer Portland Zementwerk bei seinem Tag der offenen Tür am Wochenende. Hier gab es für jeden etwas zu sehen.

Die Besucher strömten in Scharen herbei. Nicht nur, um die neue Errungenschaft, das Wärmekraftwerk, zu besichtigen. Auch die übrigen Produktionsbereiche der Zementherstellung fanden reges Interesse. Bestaunt wurden neben den einzelnen Stationen die überdimensionalen Großgeräte aus dem Fuhrpark des Werkes.

Tag der offenen Tür im Zementwerk

 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning
 © Evi Gröning

Tag der offenen Tür im Zementwerk

 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre

Vorgesorgt war auch für die zahlreichen Kinder. Besonderes Interesse fand ein Bereich, wo die Kinder ihren Hand Abdruck in Beton verewigen und mit nachhause nehmen konnten. So nutzten ganze Familien das Angebot für einen Ausflug, bei dem es zum Abschluss für Jeden noch eine Brotzeit gab.

jre

Kommentare