Kripo stellt Waffen sicher

+
Zwölf sichergestellte Gewehre, zwei Pistolen und ein Revolver.

Rosenheim - Eigentlich war die Kripo Rosenheim wegen einer ganz anderen Sache bei dem 49-Jährigen. Bei der Wohnungsdurchsuchung machten die Beamten dann einen überraschenden Fund.

Im Zuge anderer Ermittlungen veranlasste die Kripo Rosenheim bei einem Mann aus dem südlichen Landkreis Rosenheim auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein, Zweigstelle Rosenheim, eine Wohnungsdurchsuchung. Dabei fanden die Beamten Waffen und dazugehörige Munition, die nicht ordnungsgemäß aufbewahrt waren. Sie stellten insgesamt zwölf Gewehre, zwei Pistolen und einen Revolver und mehrere hundert Schuss Munition sicher.

Mehrere hundert Schuss sichergestellte Munition und etwas Schwarzpulver.

Nach der Prüfung wären für fünf Waffen eine Waffenbesitzkarte erforderlich gewesen. Der 49-Jährige konnte keinen Berechtigungsnachweis vorzeigen. Ebenso hatte er keine Berechtigung zum Erwerb für die Munition. Gegen den Beschuldigten wird jetzt unter andrem wegen Verstöße gegen das Waffen- und Sprengstoffgesetz ermittelt.

Kommentare