+++ Eilmeldung +++

Unglück über Mecklenburg-Vorpommern

Zwei „Eurofighter“ kollidieren und stürzen ab - Ein Pilot lebend gefunden

Zwei „Eurofighter“ kollidieren und stürzen ab - Ein Pilot lebend gefunden

Bergwacht Rosenheim-Samerberg veranstaltet Ausbildungswochenende

Training für den Ernstfall im verschneiten Hochriesgebiet

+
Die Sondiermannschaft auf dem Lawinenfeld

Rosenheim/Samerberg - Damit die Bergretter auch im Winter optimal auf Rettungseinsätze vorbereitet sind, wird viel trainiert. So auch jetzt in Zusammenarbeit mit der Lawinenkommission Bayern:

Lawinen, verunglückte Skitourengeher oder gestürzte Wanderer sind nur ein paar der möglichen Einsatzszenarien für die Bergwacht Rosenheim–Samerberg im Winter. Bei eisigen Temperaturen und mehreren Metern Schnee ist die Rettung von Patienten mit besonderen Herausforderungen für Mensch und Material verbunden

Damit die Retter auf alle möglichen Situationen bestmöglich vorbereitet sind, wird besonders im Winter viel trainiert. Mehrmals im Winter finden Ausbildungswochenenden an der Grozach-Diensthütte statt. Zusammen mit Manfred Steffl von der Lawinenkommission Bayern, wurde dieses Jahr ein besonderes Augenmerk auf die Beurteilung des Schneedeckenaufbaus gelegt. Mit dem Blocktest wurde an verschiedenen Stellen „in die Schneedecke geschaut“ und die unterschiedlichen Schneeschichten begutachtet. Je nach Ausbildungsstand wurde in mehreren Stationen vom Umgang mit LVS, Schaufel und Sonde bis hin zum planmäßigen Lawineneinsatz fleißig geübt und neue Erfahrungen gemacht.

Pressemeldung Bergwacht Rosenheim-Samerberg

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT