Am Freitag gefeiert

Spatenstich für neues Rosenheimer Tierheim

  • schließen

Rosenheim/Kolbermoor - Am Freitagmittag hat der Neubau des Tierheims offiziell begonnen mit einer kleinen Feierstunde. Der Abriss ist bereits zuvor gestartet.

Ein weiterer großer Schritt für den Neubau des Rosenheimer Tierheims ist getan. Am Freitag, 8. März, 13 Uhr. ist der symbolische erste Spatenstich für den Aushub der Baugrube gefeiert worden, wie der Tierschutzverein Rosenheim auf seiner Facebook-Seite berichtet. Ab Montag werden die Bagger anrücken, um noch mehr die Erde für das Fundament des neuen Gebäudes auszuschaufeln.

"Wir sind ein wenig stolz, es jetzt endlich so weit gebracht zu haben, dass endlich mal etwas in Sachen Neubau passiert", heißt es. Neben der Rosenheimer Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer sind auch Kolbermoors Zweiter Bürgermeister Dieter Kannengießer gleichwohl als Vertretung für den weiterhin genesenden Landrat Wolfgang Berthaler sowie die CSU-Landtagsabgeordneten Otto Lederer und Klaus Stöttner bei der Feierstunde anwesend.

Das Tierheim in Rosenheim ist das einzige im Landkreis, das dem Deutschen Tierschutzbund angehört. "Wir sind eines der wenigen Tierheime, die rund um die Uhr erreichbar sind, auch auch zu jeder Tages- und Nachtzeit Mitarbeiter mobilisieren können, die Tieren helfen", heißt es weiter.

Neben zahlreichen Unterstützern wies die erste Vorsitzende auch darauf hin, dass der Neubau nur durch eine ungenannt bleiben wollende Erblasserin möglich ist, die dem Tierheim eine recht hohe Summe hinterlassen hat. "Dieser engagierten Tierschützerin, von der wir auch nicht genau wissen, wie sie ausgerechnet auf unser Tierheim aufmerksam wurde und warum gerade wir in den Genuss dieser rettenden Hinterlassenschaft gekommen sind, werden immer in tiefer Dankbarkeit gedenken", heißt es.

Bis zum Frühjahr 2020 soll der Neubau stehen. Im Januar haben die Abrissarbeiten begonnen. Der laufende Betrieb des Tierheims kostet jährlich rund 400.000 Euro. Dies zu finanzieren, ist immer aufwendig gewesen für den Tierschutzverein. Dank der zweckgebundenen Erbschaft soll der Tierschutzverein rund 2,5 Millionen Euro erhalten haben.

ksl

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT