Rauchgeruch und Feueralarm

Großer Feuerwehreinsatz in Stephanskirchen - Das war der Grund

  • schließen

Stephanskirchen - Weil in der Wohnung unter ihm der Feueralarm losging alarmierte ein 19-Jähriger die Feuerwehr. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stellte sich dann alles als ganz anders heraus, als gedacht.

Mit einem Schrecken kam am Mittwochabend eine Stephanskirchenerin davon. Am 4. Dezember, um 21.30 Uhr kam es in der Salzburger Straße in Stephanskirchen zu einem größeren Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei, berichtet die Polizei Rosenheim am Donnerstagmorgen. 

Ein 18-jähriger Nachbar hatte den ausgelösten Rauchmelder in einer Wohnung unter ihm gehört und geistesgegenwärtig die Feuerwehr alarmiert. Es roch zu diesem Zeitpunkt bereits leicht nach Rauch, so die Polizei. 

Die eintreffende Feuerwehr konnte jedoch schnell Entwarnung geben. Es handelte sich bei dem vermeintlichen brand letztlich um ein Baguette, das eine 66-jährige Bewohnerin im Backofen vergessen hatte.

Ein Sachschaden entstand bei dem Vorfall nicht und auch verletzt wurde niemand. 

jv/Pressemeldung Polizei Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT