Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Medizinstudentin tritt zum dritten mal an

RoMed-Klinik drückt Rollstuhlbasketballerin Johanna Welin-Ryklin für Paralympics die Daumen

Rollstuhlbasketball-Athletin Johanna Welin-Ryklin reist am Samstag zu den Paralympics in Tokio, als Medizinstudentin der RoMed Kliniken wünscht ihr das ganze Team viel Erfolg und gibt ihr neben dem RoMed Care Paket den RoMed-Teddybären als Glücksbringer mit.
+
Rollstuhlbasketball-Athletin Johanna Welin-Ryklin reist am Samstag zu den Paralympics in Tokio, als Medizinstudentin der RoMed Kliniken wünscht ihr das ganze Team viel Erfolg und gibt ihr neben dem RoMed Care Paket den RoMed-Teddybären als Glücksbringer mit.

Rollstuhlbasketball-Athletin Johanna Welin-Ryklin reist am Samstag zu den Paralympics in Tokio, als Medizinstudentin der RoMed Kliniken wünscht ihr das ganze Team viel Erfolg und gibt ihr neben dem RoMed Care Paket den RoMed-Teddybären als Glücksbringer mit.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Rosenheim - Am 24. August 2021 starten die diesjährigen Paralympics in Tokio – mit dabei ist die erfolgreiche 37-jährige Rollstuhlbasketball-Athletin Johanna Welin-Ryklin, die derzeit als Medizinstudentin ihr praktisches Jahr in der Chirurgie am RoMed Klinikum Rosenheim absolviert. Bereits bei den paralympischen Spielen in London 2012 und in Rio 2016 erreichte sie mit ihrem Team Deutschland den 1. bzw. 2. Platz unter der Weltspitze. Die Erwartungen liegen demnach also wieder sehr hoch.

Für die Reise am Samstag ins ferne Japan überreichte ihr der kaufmännische Leiter Dr. Max von Holleben ein „RoMed Care Paket“ samt Rucksack gefüllt mit Kaffeebecher, Pflaster, Traubenzucker sowie dem RoMed-Teddybären als Glücksbringer und wünschte der Ausnahmesportlerin im Namen aller Mitarbeiter*innen viel Erfolg, spannende Spiele und natürlich eine gesunde Rückkehr.

Weitere Informationen zur Sportart Rollstuhlbasketball, dem Team und der Athletin unter:

Das ganze Rollstuhlbasketball Team für Deutschland: https://www.teamdeutschland paralympics.de/sportarten/details/rollstuhlbasketball

Mehr zu Johanna Welin-Ryklin: https://www.teamdeutschland-paralympics.de/athleten/details/johanna-welin

Das Team Deutschland Paralympics für Tokio: https://www.teamdeutschland-paralympics.de/news/details/das-team-deutschland-paralympics-fuer-tokio

Pressemitteilung RoMed Kliniken

Kommentare