Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zusätzliche Mittel für die Kinderbetreuung

Rosenheim - Wie die Bundestagsabgeordnete Angelika Graf mitteilte, wird der Bund rund 580 Millionen Euro für den Ausbau der Kinderbetreuung zur Verfügung stellen:

Stadt und Landkreis Rosenheim können auf zusätzliche Mittel für den Ausbau der Kinderbetreuung hoffen. Dies teilt die Rosenheimer Bundestagsabgeordnete Angelika Graf (SPD) mit. Insgesamt will der Bund bis zum Jahr 2014 laut Graf rund 580 Millionen Euro zusätzlich zur Verfügung stellen, davon sollen über 90 Millionen Euro nach Bayern fließen.

Möglich geworden seien die Zusatzmittel durch die SPD-geführten Länder im Bundesrat, die die Zusatzmittel im Rahmen der Verhandlungen zum Fiskalpakt gegen den Widerstand der Bundesregierung durchgesetzt hatten. „Wir haben weiterhin einen großen Nachholbedarf, deswegen freue ich mich über das zusätzliche Geld. Zumal weiterhin die Sorge besteht, dass der kommende Rechtsanspruch für Kleinkinderbetreuung nicht überall erfüllt werden kann“, so Graf.

Pressemitteilung Bürgerbüro Angelika Graf

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare