Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bad Aiblinger kandidiert für den Landtag

+
Florian Weber ist der Landtagskandidat der Bayernpartei im Stimmkreis Rosenheim-West.

Landkreis - Im Stimmkreis Rosenheim-West zieht der Parteivorsitzende Florian Weber für die Bayernpartei in den Wahlkampf. Das Votum für den 49-Jährigen fiel eindeutig aus.

Einstimmig und im Gegensatz zu manchen anderen großen Parteien ohne Kandidatengeschachere, nominierte die Mitgliederversammlung den 49-jährigen Geschäftsführer und Kreisrat aus Bad Aibling als Direktkandidaten zur Landtagswahl 2013. Weber zeigte sich hoch erfreut über das Vertrauen der Parteimitglieder und legte seine politischen Ziele wie eine echte Förderung des Mittelstandes, mehr wirkliche soziale Gerechtigkeit, so wie die angestrebte Eigenstaatlichkeit Bayerns dar.

Er ging auch auf das soeben erschienene Buch „Bayern kann es auch alleine“ der CSU- Größe Wilfried Scharnagel, das in weiten Teilen das Parteiprogramm der Bayernpartei kopiert, ein. „Wenn schon die CSU den Separatismus fordert, dann kann man gleich das Original, die Bayernpartei, wählen“ so Florian Weber. Mit Blick auf weiterhin steigende Mitgliederzahlen und gute Umfrageergebnisse der BP schloss der neugekürte Landtagskandidat die harmonisch verlaufende Aufstellungsversammlung.

Pressemitteilung Bayernpartei

Kommentare