Voller Erfolg für "Kittelschliaffa-Frühschoppen“

+
Erstes Frühschoppen beim Gasthaus Maurer in Grainbach.

Samerberg - Aus der ganzen Region kamen die Musikfreunde zum Frühschoppen nach Grainbach. Vier Musikgruppen und Plattler trugen zur Unterhaltung der Gäste bei.

Vier Musikgruppen aus der Region gestalteten den ersten „Kittlschliaffa-Frühschoppen“ im Saal des Gasthauses Maurer in Grainbach auf dem Samerberg. Die Idee hierzu hatte der Trachtenverein Hochries-Samerberg. Dessen Vorstand Fred Wiesholzer freute sich, dass der Zuspruch beim ersten Versuch gleich ganz enorm war.


Die vielen Musikfreunde aus der gesamten Region verteilten sich auf den großen Saal und auf die weiteren Räumlichkeiten, um den wechselnden Darbietungen zuzuhören. Unter den Ehrengästen befanden sich unter anderem auch Ehrenvorstand Sebastian Auer, Zweiter Bürgermeister Wolfgang Maurer und Tourismusvereins-Vorsitzender Hans Auer.

Für die Musik sorgten die aus dem Landkreis Rosenheim kommenden Gruppen „Guad Drauf“, „Rothbach-Musi“, „De Biche Briada“ und die „Junga Samer“. Nachdem die Veranstaltung gemeinsam vom Trachtenverein und von Maurer-Wirt Christian Maier ausgemacht worden war, gab es noch eine kleine Überraschung für die Saalbesucher.


Frühschoppen bei Gasthaus Maurer

Eindrücke vom „Kittelschliaffa-Frühschoppen“ in Grainbach
Eindrücke vom „Kittelschliaffa-Frühschoppen“ in Grainbach © hö
Eindrücke vom „Kittelschliaffa-Frühschoppen“ in Grainbach
Eindrücke vom „Kittelschliaffa-Frühschoppen“ in Grainbach © hö
Eindrücke vom „Kittelschliaffa-Frühschoppen“ in Grainbach
Eindrücke vom „Kittelschliaffa-Frühschoppen“ in Grainbach © hö
Eindrücke vom „Kittelschliaffa-Frühschoppen“ in Grainbach
Eindrücke vom „Kittelschliaffa-Frühschoppen“ in Grainbach © hö
Eindrücke vom „Kittelschliaffa-Frühschoppen“ in Grainbach
Eindrücke vom „Kittelschliaffa-Frühschoppen“ in Grainbach © hö
Eindrücke vom „Kittelschliaffa-Frühschoppen“ in Grainbach
Eindrücke vom „Kittelschliaffa-Frühschoppen“ in Grainbach © hö
Eindrücke vom „Kittelschliaffa-Frühschoppen“ in Grainbach
Eindrücke vom „Kittelschliaffa-Frühschoppen“ in Grainbach © hö

Quer über die Köpfe der Musikfreunde führte eine von einer Bohrmaschine angetriebene „Mini-Hochriesbahn“ von der Schenke zur Bühne. Auf diese Weise wurden die spielenden Musikanten immer rasch mit einem voll gefüllten Getränkekorb versorgt. Zur weiteren Unterhaltung im Laufe des Sonntags trugen auch Gemeinschaftsplattler, Einlagen der Musikanten inmitten der Besucher sowie eine Bar mit auch autofahrer-freundlichen Getränken bei. „Des war schee und des wird bestimmt wiederholt!“ – so Vorstand Fred Wiesholzer zum Ausklang.

Kommentare