Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jodeln und Wandern mit Erich Sepp

+
Eindrücke vom Frühjahrs-Termin „Jodeln und Wandern“ am Samerberg

Samerberg - Am Sonntag, 9. September, laden Erich Sepp aus Siegertsbrunn und die Gäste-Information Samerberg zum Jodeln und Wandern auf den Samerberg bei Rosenheim ein.

Mitmachen kann jeder, der singen kann und einigermaßen gut zu Fuß ist. Es handelt sich um eine leichte Bergwanderung mit einer reinen Gehzeit von zwei Stunden.

Die Teilnehmer treffen sich ab 9.30 Uhr beim Gasthof Maurer in Grainbach. Man fährt dann gemeinsam zum Ausgangspunkt, dem Waldparkplatz am Bruchfeld. Von dort geht es zu den Daffnerwaldalmen, wo in der Mittagspause gemeinsam gejodelt wird.

Nachmittags wandert man weiter, unterbrochen durch Jodelpausen, über die Euzenauer- und Käsalm zur Wagneralm, wo bei Kaffee und Kuchen wieder ausgiebig gejodelt wird. Von dort erreicht man gegen 17 Uhr den Ausgangspunkt.

Eindrücke vom Frühjahrs-Termin „Jodeln und Wandern“ am Samerberg

Es werden einfache überlieferte Jodler ausgewählt, die leicht erlernbar sind, so dass auch Jodel-Anfänger mitmachen können. Der Wanderweg führt überwiegend über gut begehbare Alm- und Forstwege. Da aber auch ein kurzes steiniges Wegstück dabei ist, sind geeignete Schuhe und Wanderstöcke empfehlenswert.

Die Teilnahme ist kostenlos. Für Unfälle wird nicht gehaftet.

Auskunft: Erich Sepp (Tel. 08102/4238)

Pressemitteilung Dr. Erich Sepp

Kommentare