Video und Bilder

Brand am Samerberg: Großeinsatz und massiver Schaden

+
Feuerwehrkräfte löschen den Brand am Samerberg.
  • schließen
  • Heinz Seutter
    Heinz Seutter
    schließen

Samerberg - Am Montag, den 10. Juli, gegen 05.10 Uhr, musste die Feuerwehr zu einem Großbrand an einem Bauernhof in Schilding ausrücken. Personen und Tiere wurden nicht verletzt. Die Kripo übernahm die Ermittlungen. Die Brandursache ist noch unklar. Der Schaden dürfte sich auf einen hohen sechsstelligen Betrag belaufen.

Das Wichtigste in Kürze: 

  • Um 5 Uhr rückte ein großes Aufgebot von Feuerwehr und Rettungskräften zu einem Feuer auf einem Bauernhof am Samerberg aus.
  • Ein Stallgebäude war in Brand geraten. 
  • Es wurde niemand verletzt. Auch alle Tiere konnten unversehrt gerettet werden.
  • Ein Übergreifen des Feuers vom Stall auf das Haupthaus konnte verhindert werden.
  • Die Löscharbeiten sind inzwischen abgeschlossen.
  • Die Brandursache ist noch unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt.
  • Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht genau fest. Laut Polizei dürfte er sich aber im mittleren bis hohen sechsstelligen Bereich bewegen.

UPDATE, 15.22 Uhr: Polizeimeldung

Am frühen Montagmorgen geriet die Heu-Tenne eines Bauernhauses, sowie diverse Stallungen und ein Anbau aus bislang unbekannten Gründen in Brand. Die Brandentwicklung schritt rasch voran. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr stand die Tenne bereits in Vollbrand. Da das Feuer drohte auf das Wohnhaus und umliegende Gebäude überzugreifen, wurden alle umliegenden und unmittelbar betroffenen Wohnhäuser evakuiert und die Anwohner an extra dafür eingerichteten Sammelstellen betreut.

Schnell wurde mit den Löscharbeiten begonnen. Im Einsatz waren mehrere Feuerwehren der umliegenden Gemeinden mit insgesamt 137 Mann, sowie etwa zehn Rettungskräfte des BRK, ein Notarzt und die Polizei mit starken Kräften von mehreren Inspektionen. Nach derzeitigem Erkenntnisstand, wurden insbesondere auf Grund des schnellen Handelns der Rettungskräfte, weder Personen noch Tiere verletzt. Auch das Wohnhaus dürfte weiter bewohnbar bleiben. Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden an.

An den landwirtschaftlichen Gebäuden entstand ersten Schätzungen zufolge ein Sachschaden in Höhe eines sechsstelligen Betrages.

Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Rosenheim übernahm die Ermittlungen. Die Brandursache ist derzeit nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern noch an.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

UPDATE, 13.10 Uhr - Video vom Großbrand

UPDATE, 12.15 Uhr: Sehr hoher Sachschaden

"Der Schaden dürfte sich im mittleren bis hohen sechsstelligen Bereich bewegen", erklärte Jürgen Thalmeier, Pressesprecher des Polizeipräsidium Oberbayern Süd gegenüber rosenheim24.de. Eine genaue Summe stehe aber noch nicht fest. Dazu müsste noch geklärt werden, wie hoch der Sachwert des Gebäudes und der darin befindlichen Gegenstände sei. Bei den Löscharbeiten seien um die 140 Feuerwehrleute im Einsatz gewesen.

UPDATE, 10.20 Uhr: Löscharbeiten abgeschlossen

"Die Löscharbeiten sind inzwischen weitgehend abgeschlossen", erklärte Jürgen Thalmeier, Pressesprecher des Polizeipräsidium Oberbayern Süd auf Nachfrage von rosenheim24.de. Wegen möglicher Glutnester würde jedoch noch eine Brandwache vor Ort verbleiben. Die Kriminalpolizei habe die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

UPDATE, 9.30 Uhr: Bilder des Großbrands

Bilder vom Großbrand eines Bauernhofs in Schilding

UPDATE, 8.30 Uhr - Brandschutzmauer verhindert Schlimmeres

Wie Kreisbrandrat Richard Schrank erläuterte, brannte wohl "nur" das Stallgebäude des Anwesens ab. Das Wohnhaus konnte dank dem schnellen Eingreifen der Retter und einer intakten Brandschutzmauer gerettet werden, hieß es weiter

UPDATE, 7.50 Uhr: Einsatz läuft noch

"Der Feuerwehr-Einsatz am Samerberg läuft noch", erklärte ein Beamter der Polizeiinspektion Brannenburg auf Nachfrage von rosenheim24.de. Wann die Löscharbeiten beendet sind, sei noch nicht absehbar.

UPDATE, 6.45 Uhr - Erster Notruf gegen 5 Uhr

Ein erstes Bild vom Ort des Großbrands auf einem Bauernhof am Samerberg.

Informationen vor Ort zufolge befindet sich das Brandobjekt im Ortsteil Schilding. Ein Großaufgebot an Feuerwehrlern befindet sich am Einsatzort und kämpft gegen die Flammen. Die Einsatzkräfte mussten sogar von einem nahegelegenen Schwimmbad Löschwasser heranschaffen.

Die Rauchsäule ist schon aus großer Entfernung zu erkennen, wie das unten stehende Foto von der Hochries-Webcam unterstreicht. Der erste Notruf soll die Leitstelle gegen 5 Uhr erreicht haben. Wie die Polizei auf Anfrage von rosenheim24.de mitteilte, hat die Kripo die Ermittlungen übernommen und versucht nach Abschluss der Löscharbeiten die Ursache des Brandes herauszufinden.

Die Erstmeldung:

Ein großes Aufgebot von Feuerwehr und Rettungskräften rückte am Montagmorgen am Samerberg an. Mehrere Gebäude des Hofs befinden sich in Vollbrand. Laut ersten Informationen unseres Mitarbeiters von vor Ort soll es jedoch keine Verletzten gegeben haben. Auch alle Nutztiere sollen noch rechtzeitig aus ihren Stallungen gebracht worden sein. 

Nähere Informationen liegen derzeit nicht vor!

Zurück zur Übersicht: Samerberg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser