Hygienische Risiken

Biber-Alarm! Trinkwasser am Samerberg gefährdet

+
Der Biberdamm in der Samerberger Filze
  • schließen

Samerberg - Ein Biber treibt in der Samerberger Filze sein Unwesen und bewegt sich gefährlich nahe an die Trinkwasserfassung heran.

"Vor Kurzem hat der Biber sogar ein Steuerungskabel unserer Trinkwasserversorgung zerbissen", äußert Bürgermeister Georg Huber gegenüber dem OVB. Zusammen mit einem Geologen und einem Mitarbeiter der Naturschutzbehörde machte sich Huber vor Ort ein Bild und stellt fest: Um die hygienisch einwandfreie Trinwasserqualität am Samerberg halten zu können, muss gehandelt werden. Denn der Biber verschmutze durch seine Grabtätigkeiten das Wasser.

Auch die Biberbeauftragten des Landratsamts sehen aufgrund hygienischer Risiken dringenden Handlungsbedarf: Als Sofortmaßnahme zur Gefahrenabwehr dürfe die Gemeinde Samerberg den Biberdamm in der Nähe des „Brunnen 3“ aus dem Gewässer entnehmen, so das OVB.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie auf ovb-heimatzeitungen.de oder in Ihrer gedruckten Heimatzeitung.

Lesen Sie auch:  Des einen Freud, des anderen Leid - Biber im Landkreis Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Samerberg

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT