Im Ortsteil Altmühl

Bohrungen am Samerberg: Das steckt dahinter

+
Am Samerberg im Ortsteil Altmühl wird gebohrt
  • schließen

Samerberg - Am Samerberg wird gebohrt. Sofort kommt der Verdacht auf, diese Bohrungen hätten etwas mit dem Brenner-Nordzulauf zu tun. Wir haben nachgefragt.

Vergangene Woche starteten im Samerberger Ortsteil Altmühl unterhalb von Wiedholz an der Kreisstraße von und nach Achenmühle Bohrarbeiten. Mit schwerem Gerät, das stark an die Maschinen - die auch bei den Erkundungsbohrungen der Deutschen Bahn im Zusammenhang mit dem Brenner-Nordzulauf eingesetzt wurden - erinnert, rückten die Arbeiter an. 

Hier sind die Bohrstellen

Doch die Deutsche Bahn hat diesmal nichts mit den Bohrungen zu tun. "Wir sind es nicht, wir haben diese Woche gar keinen Bohrungen laufen", bestätigte ein Sprecher der Deutschen Bahn auf Anfrage von rosenheim24.de. Doch wer ist dann für die Bohrungen verantwortlich? Auch die Gemeinde konnte uns keine Auskünfte über den Grund und den Auftraggeber der Arbeiten geben, da sie davon selbst nicht unterrichtet wurde.

Eine Anfrage beim Landratsamt Rosenheim brachte schließlich Licht ins Dunkel: "Das ist kein Hexenwerk", sagte Pressesprecher Michael Fischer auf Nachfrage von rosenheim24.de. "Die Bohrungen haben mit der Trinkwasserquelle der Gemeinde Rohrdorf zu tun. Die sogenannte Hollinger Quelle." Es gehe darum, das Einzugsgebiet der Quelle festzustellen.

jb

Zurück zur Übersicht: Samerberg

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT