Drei Verletzte bei Unfall bei Samerberg

Feuerwehreinsatz auf A8: Lkw kann nicht mehr bremsen - fünf Fahrzeuge krachen ineinander

+

Samerberg/ A8 - In der Nacht zum Samstag krachten auf der A8 fünf Fahrzeuge ineinander - darunter auch ein 7.5-Tonner.

Massenkarambolage auf A8 bei Samerberg

 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre

Erstmeldung

Pressemeldung der Polizei im Wortlaut

Am Freitag, den 24. Juli gegen 23 Uhr ereignete sich auf der A8 in Richtung München ein Auffahrunfall. An der Unfallstelle zwischen der Tank- und Rastanlage Samerberg/Nord und der Anschlußstelle Rohrdorf krachten insgesamt fünf Fahrzeuge ineinander.

Eine 46-jährige aus Rosenheim blieb mit ihrem BMW X1 auf der rechten Spur liegen, ein nachfolgender 59-jähriger aus Traunstein konnte mit seinem7,5-Tonner Mercedes nicht mehr rechtzeitig anhalten, fuhr hinten auf und schleuderte den BMW schief auf die linke Spur. Dort wurde er von einem 25-jährigen Münchner in seinem Kia Ceed erfasst.

Ein nachfolgender 65-jähriger aus Belgien konnte mit seinem Opel Grandland noch rechtzeitig anhalten. Der 27-jährige aus Sachsen dahinter, jedoch nicht und fuhr mit seinem VW Golf auf.

Die Rosenheimerin und der Münchner wurden leicht verletzt, der Traunsteiner mittelschwer. Sie kamen in die umliegenden Krankenhäuser.

An der Unfallstelle waren die Feuerwehren Rohrdorf, Thansau, Pfraundorf, Neubeuern, Au, Prien und Rosenheim, das THW Rosenheim sowie drei Notärzte und sechs Rettungswägen.

Der Sachschaden beläuft sich auf circa 70.000 Euro. Die BAB war für zwei Stunden komplett gesperrt. Der Verkehr wurde an den Anschlussstelle Achenmühle ausgeleitet. Der Rückstau war fünf Kilometer lang.

Pressemeldung Verkehrspolizei Rosenheim

Kommentare