"stolz ganz oben stehen zu dürfen"

Ex-Miss Herbstfest Moni Gasbichler gewinnt nationalen Downhill-Cup

+
2012 wurde Monica Gasbichler zur Miss Herbstfest gewählt. Mittlerweile hat sich viel verändert. Die Begeisterung für Sport ist geblieben.
  • schließen

Samerberg - Die ehemalige Miss Herbstfest Monica Gasbichler hat vor einigen Jahren ihre große Leidenschaft entdeckt: Mountainbike Downhill. Seit dieser Saison mischt sie die Konkurrenz ordentlich auf - mit Erfolg. 

"Es war eine turbulente und sturzreiche Saison, aber letzten Endes bin ich stolz, ganz oben stehen zu dürfen", verrät Monica Gasbichler nach dem letzten IXS Downhill Cup-Saisonrennen in der Open Women Klasse im Gespräch mit rosenheim24.de.

Trotz insgesamt drei schweren Stürzen erklomm die gebürtige Frasdorferin in fünf Rennen zwei Mal das Podium und sicherte sich den Erfolg in der Gesamtwertung. Während ihr in Bad Tabarz niemand das Wasser reichen konnte, belegte sie in Willingen den dritten, in Thale den vierten und in Winterberg den sechsten Platz. 

Frasdorf: Ex-Miss Herbstfest Monica Gasbichler gewinnt Downhill Gesamtwertung

2012 wurde Monica Gasbichler zur Miss Herbstfest gewählt. Bereits damals war sie schon oft mit dem Bike unterwegs

Am Ende reichten der sympathischen Bayerin 376 Punkte, um die gesamte nationale Konkurrenz in der Gesamtwertung hinter sich zu lassen. Im internationalen Vergleich reichte es immerhin zu einem großartigen zweiten Platz. Lediglich die Bulgarin Yankova Izabela war stärker. Besonders beeindruckend ist, dass die ehemalige Miss Herbstfest nur an fünf von zehn Rennen teilnahm.

"Ich wollte immer um das Podium mitfahren, so war bei jedem Rennen meine Einstellung. Insgeheim habe ich auf die Gesamtwertung gehofft, aber ich habe es einfach auf mich zukommen lassen. Dass es am Ende so gut geklappt hat, freut mich natürlich."

Moni über die neue Saison: "Ich will noch schneller werden"

In der nächsten Saison will die 28-Jährige den nächsten Schritt machen. "Weiter geht es 2020 in der Elite Klasse der Damen. Geplant sind wieder fünf bis sechs IXS Downhill Cup-Rennen und ein bis zwei Europacup-Rennen. Ich will mich mit den besten Fahrerinnen messen, nur so kann ich mich weiterentwickeln und schneller werden. Wenngleich die erste Saison äußerst schwer werden wird", erklärt Gasbichler. 

Zum Schluss möchte sich Monica noch bei ihrem Team und ihren Unterstützern bedanken. "Ohne den Bikepark Samerberg, meinen Krafttrainer Korbinian Reichenberger, meinen Sponsor ION und meine Freunde würde ich jetzt nicht hier stehen."

mz

Zurück zur Übersicht: Samerberg

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT