Mit neun Teilnehmern

Gruppe der Törwanger Wehr holte Leistungsabzeichen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
1 von 5
Eindrücke von der erfolgreichen Leistungsprüfung bei der FFW Törwang
2 von 5
Eindrücke von der erfolgreichen Leistungsprüfung bei der FFW Törwang
3 von 5
Eindrücke von der erfolgreichen Leistungsprüfung bei der FFW Törwang
4 von 5
Eindrücke von der erfolgreichen Leistungsprüfung bei der FFW Törwang
5 von 5
Eindrücke von der erfolgreichen Leistungsprüfung bei der FFW Törwang

Törwang - Die Freiwillige Feuerwehr Törwang trat zum diesjährigen Leistungsabzeichen mit neun Teilnehmern an. Dabei waren Fertigkeiten in Knoten und Stiche, einer Einsatzübung und Kuppeln einer Saugleitung gefragt.

Nach Wochen der praktischen und theoretischen Übungen hieß es auf dem Samerberg: „Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Törwang zur Leistungsprüfung angetreten“. Danach mussten die neun Teilnehmer bei Knoten und Stichen nach Zeitvorgaben, Einsatzübung nach FwDV3 (Löschaufbau) und Kuppeln einer Saugleitung mit anschließender Trockensaugprobe beweisen, dass die intensiven Übungsabenden nicht umsonst waren.

Nach circa einer Stunde stand das Ergebnis fest und die Schiedsrichter Johannes Huber, KBM Manfred Gierlinger und KBI Hans Huber verkünden, dass die Leistungsprüfung erfolgreich bestanden wurde. Anschließend wurden die Abzeichen ausgegeben, Bronze erhielten Sebastian Rieder, Josef Sagmeister jun., Franz Sagmeister, Andreas Ull, Alois Wohlschlager, Engelbert Mangst, Josef Auer und Stefan Spöck. Silber bekam Maschinist und Jugendleiter Georg Marchfelder.

Kommandant stolz auf seine Truppe

Kommandant Matthias Wimmer bedankte sich bei seiner Mannschaft: „Ich bin sehr stolz auf die junge Truppe die mit sehr viel Engagement, Eifer und auch Spaß bei der Sache ist.“ Er konnte auch einige neue Gesichter in der Jugendgruppe begrüßen und anmerken das auch noch eine zweite Gruppe heuer das zur Leistungsprüfung antreten wird. Anschließend gab es noch eine Brotzeit und ein gemütliches Beisammensein.

Pressemitteilung der FFW Törwang

Zurück zur Übersicht: Samerberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare