Gstanz'l und a guade Musi auf da Alm

+
Familie Well mit ihren Alphörnern

Samerberg - Beim zweiten Almsommer auf der Käser Alm ging's mit guter Musik und gesellschaftskritischer Komik fein her. Ein Auftritt der heimischen Prominenz war auch dabei.

Von Wetterglück, virtuoser Musikalität und humorvoller Gesellschaftskritik war der zweite Almsommer auf der Käser Alm nahe der Hochriesbahn-Mittelstation auf dem Samerberg geprägt.

Beim ersten Almsommer im Vorjahr war das Ziach-Genie Herbert Pixner zu Gast, diesmal konnte Dr. Anna Schreiber von der Samerberger Veranstaltungsagentur Kultouren das ehemalige Biermösl-Mitglied Hans Well für einen Gastauftritt gewinnen. Mit Hans Well kamen als „Wellpappn“ seine drei Kinder Sarah, Tabea und Jonas zur Käser Alm und auch der Nachwuchs begeisterte mit seinen musikalischen Talenten und spitzen Bemerkungen.

In einem ersten Gstanz´l wurden auch aktuelle Themen vom Samerberg und Umgebung angesprochen, unter anderem wurden fehlende Einrichtungen im Naturbad und die Diskussion um den Tetrafunkmasten auf der Hochries auf's Korn genommen. Nichts, weder die Politiker noch das Schulsystem waren an diesem Abend vor der spöttelnden Well-Familie sicher. Starker Applaus in der voll besetzten Käser Alm-Hütte waren der Lohn für einen außergewöhnlichen Kulturabend an der Hochries.

Zurück zur Übersicht: Rosenheim Land

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT