Samerberger gehen auf "IRS 18" zu

+
Zwei Dutzend Vermieterinnen hören dem gemeinsamen eTourismus-choach zu.

Samerberg - Ein neues Buchungs- und Reservierungssystem soll für Hoteliers und Vermieter viele Vorteile bieten. Jetzt wurde es den heimischen Gastwirten vorgestellt.

Der Tourismus und in ihm die technischen Entwicklungen auf dem Gebiet der Buchungs- und Reservierungssysteme sind ganz stark im Wandel der Zeit – gemäß dieser Erkenntnis versammelten sich gut zwei Dutzend Vermieterinnen im Sitzungssaal vom Samerberg, um sich die neuesten Chancen und Herausforderungen von Wolfgang Kornfeld, dem gemeinsamen eTourismus-Coach für die Tourismusregionen Chiemgau und Chiemsee-Alpenland, erläutern zu lassen.

Wolfgang Kornfeld (stehend) bei seinem Vortrag im Samerberger Rathaus.

Wie Wolfgang Kornfeld sagte, bietet das für die Region 18 und mit sieben Landkreisen entwickelte System IRS 18 nach Jahren schmerzhafter Entwicklungen viele vorteilhafte Möglichkeiten für Gastgeber. Auch Bürgermeister Georg Huber, die Gäste-Information in Törwang, der Tourismusverein Samerberg sowie Uwe Hog als EDV-Betreuer vom Samerberg waren abschließend und übereinstimmend der Meinung, dass der Samerberg den Schritt in die IRS-Zukunft machen soll. Die Vermieter, die der Präsentation beiwohnten, bekamen in einem umfassenden Dialog viele Antworten auf ihre Fragen.

Zurück zur Übersicht: Rosenheim Land

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT