Großer Gerichts-Tag bei Bussi-Schorschi

+

Schechen - Der als Bussi-Schorschi bekannte Bauunternehmer Georg Weiß erhält besuch vom Gericht. Man will sehen, warum er gegen Bebauungspläne klagt.

Am Dienstag, den 23. Juli, erhält Bussi-Schorschi besuch vom Bayerischen Verwaltungsgerichtshof. Es soll vor Ort über die Einsprüche entschieden werden, die der Bauunternehmer gegen zwei Bebauungspläne erhoben hat. Darauf folgen direkt zwei mündliche Verhandlungen im Schechener Rathaus, wie das OVB berichtet.

Im Fall des sogenannten Bebauungsplans "Wurzach" möchte Georg Weiß durchsetzen, dass er an seiner Firma mehr Platz für eine Lagerfläche erhält. Dieser Bebauungsplan enthält auch das "Event-Stadel", um das es in der Vergangenheit bereits Streit gab. Der zweite Fall betrifft einen Bebauungsplan westlich des Steinbrückweges. Auch hier wünscht sich der Unternehmer mehr Freiheiten.

rm

Zurück zur Übersicht: Rosenheim Land

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT