18 Personen positiv getestet

Corona-Ausbruch im Seniorenheim Piha in Schechen - zwei Personen verstorben, eine im Krankenhaus

Coronavirus - Test
+
Coronavirus - Test

Schechen - Im Seniorenheim Piha gab es einen Corona-Ausbruch. 18 Personen wurden positiv getestet, zwei von ihnen starben.

Im Seniorenheim PiHa in Schechen gab es einen Corona-Ausbruch mit mehreren positiv getesteten Fällen. Wie Ina Krug, Pressesprecherin des Landratsamtes Rosenheim, auf Nachfrage von rosenheim24.de berichtet, wurde der erste Fall am 30. November bekannt.

Alle 50 Bewohner und Bewohnerinnen sowie alle 28 Mitarbeiter wurden daraufhin auf das Corona-Virus getestet. Bei 13 Bewohnern kam der Test positiv zurück. Eine Person muss derzeit im Krankenhaus medizinisch versorgt werden, zwei Personen sind verstorben. Eine weitere Person gilt bereits als genesen.

Alle anderen positiv getesteten Bewohner haben leichte Symptome und befinden sich in Quarantäne. Sie können in der Einrichtung versorgt werden.

Fünf Mitarbeiter wurden ebenfalls positiv auf das Virus getestet, vier davon sind bereits wieder genesen. Die Versorgung der Bewohner ist sichergestellt. In der Einrichtung wurden alle erforderlichen Maßnahmen getroffen. „Die Zusammenarbeit mit dem Seniorenzentrum ist wirklich sehr gut und vorbildlich“, betont Krug.

jv

Kommentare