Bis zur Fertigstellung der neuen Kindertagesstätte

Zu viele Kinder, zu wenig Platz - Schechen hat eine Lösung

  • schließen

Schechen - Zu viele Kinder für zu wenig Kindergartenplätze. Die Gemeinde hat eine Lösung parat.

Etwa 17 Kinder würden in der Gemeinde keinen Platz bekommen, bis die neue Kindertagesstätte gebaut ist. Daher hat die Gemeinde in der jüngsten Gemeinderatssitzung einstimmig beschlossen, als Übergangslösung eine Containeranlage anzumieten. Auch um wegen des Rechtsanspruchs auf einen Betreuungsplatz nicht einem Prozessrisiko ausgesetzt zu sein. 

Die Gemeinde hat bereits ein geeignetes Grundstück in der Nähe des jetzigen Kindergartens in Pfaffenhofen gefunden. Bürgermeister Hans Holzmeier berichtete in der Sitzung über die Verhandlungen mit dem Grundstückseigentümer und dass ein Pachtvertrag zeitnah geschlossen werden könne. Die notwendigen Anschlüsse an Ver- und Entsorgungsleitungen kann der Bauhof übernehmen. Eine Stromversorgung erfolgt über das Bayernwerk Netz. 

Den Betrieb des Kindergartens wird der katholische Kindergarten Pfaffenhofen übernehmen, nachdem die Gemeinde sich bereit erklärt hat, ein eventuelles Defizit auszugleichen

Acht Containeranbieter wurden angefragt, von drei gingen Angebote ein, die die Verwaltung derzeit prüft. Sollte ein geeigneter Anbieter gefunden sein, wurde die Verwaltung beauftragt, einen zwei-Jahres-Mietvertrag zu schließen.

jb

Rubriklistenbild: © picture alliance / Andreas Geber

Zurück zur Übersicht: Schechen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT