Nächtlicher Polizeieinsatz bei Schechen

Unklare Bedrohungslage: SEK muss bei Familienstreit am Erlensee eingreifen

SEK-Einsatz (Symbolbild)
+
SEK-Einsatz (Symbolbild).

Schechen - In der Nacht auf Dienstag, 16. Februar, ist es im Gemeindegebiet zu einem größeren Polizeieinsatz gekommen, an dem auch Spezialkräfte eines Sondereinsatzkommandos (SEK) beteiligt waren.

Ersten Erkenntnissen zufolge war gegen kurz nach 3 Uhr am Morgen die Polizei wegen eines Streites im familiären Umfeld in den Bereich bei Erlensee gerufen worden. Vor Ort angekommen, gingen die eingesetzten Beamten kurzzeitig von einer unklaren Bedrohungslage aus. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass bei dem Streit, an dem ein Mann und seine Lebensgefährtin beteiligt waren, auch Waffen im Spiel waren, wurde routinemäßig auch ein Spezialeinsatzkommando (SEK) alarmiert. Den Einsatz bestätigte das Polizeipräsidium Oberbayern Süd am Morgen auf Anfrage von rosenheim24.de.

Inzwischen konnte der Einsatz bereits beendet werden. Laut Polizei wurde dabei niemand verletzt. Eine Person wurde vorübergehend festgenommen und befindet sich derzeit im polizeilichen Gewahrsam. Nähere Angaben zur Identität der Beteiligten, zum Motiv und den Hintergründen machte die Polizei bislang nicht.

mw

Kommentare