"B15 – RAUS aus Pfaffenhofen"

Pfaffenhofener Bürgerinitiative lädt Ortsbewohner zum Mitfeiern ein

+
Dreizehn Demonstrationen organisierte die Initiative "B15 – RAUS aus Pfaffenhofen"

Schechen/Pfaffenhofen – Anlässlich der bevorstehenden Verkehrsfreigabe veranstaltet die Bürgerinitiative „B15 – RAUS aus Pfaffenhofen“ am Montag, 25. Juni, ab 17 Uhr, auf dem Parkplatz vor dem Dorfladen ein kleines Freudenfest.

Die Initiative "B15 – RAUS aus Pfaffenhofen" wurde von Pfaffenhofenern 2010 gegründet, um zu erreichen, dass der Ort, den die B15 bis heute durchschneidet und für die Bürger immer unzumutbarer wurde, eine Umgehungsstrecke bekommt. 

Das bedeutet eine Verlegung der Bundesstraße im Rahmen des Neubaus einer auch Rosenheim umfahrenden Westtangente. Zur Erlangung dieses Ziels organisierte die Bürgerinitiative mit ihrem Sprecher Lothar Thaler dreizehn Demonstrationen, machte unzählige Eingaben an Politiker, Mandatsträger und Behörden und betrieb eine intensive Öffentlichkeitsarbeit

Dieses Ziel wurde erreicht; denn die Umgehungstraße von Pfaffenhofen, der sogenannte Bauabschnitt IV der Westtangente, wurde nunmehr fertiggestellt und wird am 25. Juni vormittags durch den Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer und die Bayerische Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr Ilse Aigner in einem Festakt für den Verkehr freigegeben. 

Ab Nachmittag wird die Strecke von Moos bis Wieden für den Verkehr geöffnet. Ein Anlass zum Feiern! Dazu lädt die Bürgerbewegung die Bevölkerung herzlich ein. Mit dem Freudenfest bedankt sich die Initiative besonders für die Unterstützung durch die Pfaffenhofener. Für Essen und Trinken auf dem Platz vor dem Dorfladen, der sich neben dem Pfarrplatz zunehmender Beliebtheit erfreut, ist gesorgt.

Lutz Ellermeyer

Zurück zur Übersicht: Schechen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT