Schleuser ein "unrentabler Nebenberuf"

Oberaudorf - Nicht schlecht gestaunt haben die Beamten der Bundespolizei, als sie in der Nacht zum 7. August 2010 an der Autobahnausfahrt Oberaudorf einen VW Sharan anhielten. Nun stand der Prozess an.

Sieben Frauen und fünf Kleinkinder saßen und lagen kreuz und quer in dem Fahrzeug. Der Fahrer, ein 49-jähriger Italiener aus Fiorenzola, wies die nötigen Papiere vor. Nicht aber seine Passagiere. Das ist bei illegalen Einwanderern aus dem Irak auch eher selten. Jetzt hatte sich der 49-Jährige vor dem Rosenheimer Schöffengericht zu verantworten. Vor Gericht erzählte er – mit Hilfe einer Dolmetscherin – lang und breit, wie sehr ihn ein guter Bekannter hinters Licht geführt habe, für den er lediglich eine Gefälligkeitstour fahren sollte.

Lesen Sie mehr dazu in der Samstagsausgabe des Oberbayerischen Volksblatts.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Rosenheim Land

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT