Schlossbergs Schule wird teurer!

Stephanskirchen - Die Kosten für die Sanierung steigen, die Schüler müssen länger als geplant ausweichen - was ist los am Schlossberg?

Hören Sie hier den O-Tonzu den Sanierungsmaßnahmen.

Die Sanierung der Grundschule in Schlossberg wird deutlich teurer als geplant. In seiner jüngsten Sitzung am gestrigen Donnerstag, 02. Februar hat der Gemeinderat beschlossen zusätzlich 710.000 Euro bereit zu stellen, sagte Bürgermeister Rainer Auer.

Damit steigen die Kosten auf insgesamt 2,9 Millionen Euro. Durch die Mehrarbeiten wird die Grundschule höchstwahrscheinlich erst zum Jahresende fertig saniert sein und nicht wie geplant in den Sommerferien, sagt Auer. Bis dahin werden die betroffenen Schüler weiterhin in Stephanskirchen den Unterricht besuchen.

Die Stellungnahme zu den Themen Energie und Klimaschutz können Sie hierhören.

Darüber hinaus möchte Stephanskirchen ein Konzept für den Energie- und Klimaschutz für die Gemeinde ausarbeiten lassen. Darin soll untersucht werden wie in der Gemeinde Energie eingespart und auf regenerative Weiße erzeugt werden kann. Das Unternehmen werde sich aber nicht nur gemeindliche Gebäude anschauen, sondern die komplette Gemeinde, sagt Auer.

Die Kosten für das Konzept liegen bei rund 50.000 Euro. Zwei Drittel könnten durch den Freistaat bezuschusst werden. Hier wartet die Gemeinde derzeit noch auf die Zusage des Freistaates. Am 1.März wird es beim Antretter in Stephanskirchen eine Start-Up Veranstaltung zum Energie- und Klimaschutzkonzept geben.

Quelle: Radio Charivari

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare