Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Überhitzter Heustock drohte zu explodieren

+

Söchtenau - Großer Feuerwehreinsatz in der Ortschaft Oberthal bei Söchtenau: Dort drohte ein stark überhitzter Heustock zu explodieren.**NEU: Fotos**

Ein Erstbild vom Einsatzort.

Ein stark überhitzter Heustock rief am Samstagvormittag die Feuerwehren aus Söchtenau, Prutting und Vogtareuth auf den Plan. In Oberthal 2, einem landwirtschaftlichen Gehöft, hatte sich ein Heustock erhitzt und nach Feuerwehrangaben bereits über 100 Grad erreicht. Die Feuerwehr aus Prutting rückte mit dem Heuwehrgerät an. Damit wurden die heißen Gase mittels eingesetzter Lanzen abgesaugt. Mit vereinten Kräften verlegten die Floriansjünger von einem entfernten Bach Schlauchleitungen. Zum einen wurde damit das Heuwehrgerät versorgt, zum anderen war für Sicherheit gesorgt, sollte der Heustock weiter überhitzen und explodieren. Gegen Mittag wurde der Heustock, da die Aktion keinen nachhaltigen Erfolg versprach, von der Feuerwehr abgetragen.

Feuerwehreinsatz in Oberthal

 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre

Kommentare