Überhitzter Heustock drohte zu explodieren

+

Söchtenau - Großer Feuerwehreinsatz in der Ortschaft Oberthal bei Söchtenau: Dort drohte ein stark überhitzter Heustock zu explodieren.**NEU: Fotos**

Ein Erstbild vom Einsatzort.

Ein stark überhitzter Heustock rief am Samstagvormittag die Feuerwehren aus Söchtenau, Prutting und Vogtareuth auf den Plan. In Oberthal 2, einem landwirtschaftlichen Gehöft, hatte sich ein Heustock erhitzt und nach Feuerwehrangaben bereits über 100 Grad erreicht. Die Feuerwehr aus Prutting rückte mit dem Heuwehrgerät an. Damit wurden die heißen Gase mittels eingesetzter Lanzen abgesaugt. Mit vereinten Kräften verlegten die Floriansjünger von einem entfernten Bach Schlauchleitungen. Zum einen wurde damit das Heuwehrgerät versorgt, zum anderen war für Sicherheit gesorgt, sollte der Heustock weiter überhitzen und explodieren. Gegen Mittag wurde der Heustock, da die Aktion keinen nachhaltigen Erfolg versprach, von der Feuerwehr abgetragen.

Feuerwehreinsatz in Oberthal

Zurück zur Übersicht: Söchtenau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser