Regierung unterstützt Söchtenau 

Verbindungsstraße von Söchtenau nach Lampersberg wird ausgebaut

Söchtenau - Die Gemeinde Söchtenau bekommt finanzielle Unterstützung von der Regierung, um die Verkehrsverhältnisse verbessern zu können. 

Zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse in Söchtenau, Landkreis Rosenheim, baut die Gemeinde Söchtenau die Gemeindeverbindungsstraße nach Lampersberg auf einer Länge von 350 Metern aus, baut eine Tragschicht mit zehn Zentimetern und eine Deckschicht mit vier Zentimetern ein, erstellt eine Straßenentwässerung, baut den bituminösen Unterbau aus und führt eine Planie mit Nachverdichtung der Kiesschichten durch. 

Dazu hat die Regierung von Oberbayern der Gemeinde eine Zuwendung von insgesamt 43.000 Euro in Aussicht gestellt und in einer ersten Rate 15.000 Euro bewilligt. Das Bayerische Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat stellt die Zuwendungen aus Mitteln des Kfz-Steuerersatz-Verbundes im Rahmen des vom Bayerischen Landtag festgesetzten Finanzausgleichs bereit. Die Auszahlung erfolgt entsprechend dem Baufortschritt. Die Gesamtkosten sind mit 90.000 Euro veranschlagt. 

Die Regierung von Oberbayern wird hier als Förderbehörde tätig, die Bauausführung verantwortet weiterhin der Bauherr.

Pressemitteilung Regierung Oberbayern

Rubriklistenbild: © picture alliance / Bernd Wüstnec (Symbolbild)

Kommentare