Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

39-Jähriger in diesem Graben verschüttet

+

Untershofen/Söchtenau - Am Samstagnachmittag wurde ein Mann in Untershofen verschüttet. Der 39-Jährige hatte in einem Graben gearbeitet. **Neue Informationen**

Der Unfall ereignete sich Untershofen im Gemeindegebiet Söchtenau. Ein 39-Jähriger hatte mit seinem Bruder Kanalbauarbeiten an seinem Haus durchgeführt, als ein durch einen Regenschauer gelöster Brocken Unterbaumaterial den 39-Jährigen unter sich begrub.

Der Bruder des Verschütteten rettete den 39-Jährigen mit Hilfe einiger Nachbarn aus der Baugrube. Die alarmierten Feuerwehren übernahmen sofort die Versorgung des Verletzten, bis der Rettungsdienst eintraf. Mit schweren inneren Verletzungen wurde der Mann isn Klinikum nach Rosenheim gebracht. Lebensgefahr bestand glücklicherweise nicht.

Verschüttet im Graben

 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre

Verschüttet im Graben

 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre

An der Unfallstelle waren die Feuerwehren Schwabering, Bad Endorf, Prutting und Schloßberg im Einsatz. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswägen, einem Notarzt und dem Einsatzleiter vor Ort.

re

Kommentare