Spende der KFD Söchtenau für Malteser Auslandshilfe

Erlöse aus Adventskranzverkauf für Bildung in Rumänien

Spendenübergabe KFD Söchtenau Malteser Hilfsdienst
+
Von links: Christian Scheufen, Kreisgeschäftsführer der Malteser Rosenheim-Miesbach, und Vertriebsmitarbeiterin Claudia Schweiger mit Maria Aschbacher, Regine Noller und Barbara Wagner vom Vorstand der KFD Söchtenau bei der Spendenübergabe.

Söchtenau - Die KFD (Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands) Söchtenau hat den Maltesern in Stadt und Landkreis Rosenheim eine Spende in Höhe von 250 Euro zukommen lassen.

Die Meldung im Wortlaut:

Mit dieser Summe, die aus dem Verkauf von Adventskränzen stammt, unterstützt die Frauengemeinschaft die Auslandsarbeit der Malteser in Rumänien. „Damit können wir einen Teil der Transportkosten für über 30 gespendeten Schultafeln decken, die wir schlecht ausgestatteten Schulen in Rumänien zur Verfügung stellen“, sagte Christian Scheufen, Kreisgeschäftsführer der Malteser Rosenheim-Miesbach, und dankte den Mitgliedern der KFD-Vorstandschaft. Die gebrauchten Tafeln aus einer Spende der Beruflichen Oberschule Rosenheim werden in Rumänien schon dringend erwartet und können nun – sobald es die Coronalage zulässt – in die strukturschwache Gegend in und um Baraolt transportiert werden.

Die Spendenübergabe war ursprünglich für Mitte März geplant, als Malteser Vertriebsmitarbeiterin Claudia Schweiger bei der Jahreshauptversammlung der KFD-Gruppe den Hausnotrufdienst vorstellen sollte. Während die Spendenübergabe im Juli nachgeholt werden konnte, steht für die Jahreshauptversammlung und den Hausnotrufvortrag noch keiner neuer Termin fest.

Pressemeldung Malteser Hilfsdienst e.V. Stadt und Landkreis Rosenheim

Kommentare