Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall auf St2360 bei Söchtenau

Autos krachen an Kreuzung ineinander - Söchtenauerin (58) schwer verletzt und 30.000 Euro Schaden

Söchtenau - Am Freitagnachmittag (8. Oktober) kam es auf der Verbindungsstraße zwischen Rins und Söchtenau zu einem Unfall.

Update, 10. Oktober - Pressemitteilung der Polizei

Eine 58-jährige Autofahrerin aus Söchtenau befuhr die Staatsstraße 2360 in nördliche Richtung. Sie wollte anschließend nach links in Richtung Lampersberg abbiegen. Ihr kam eine 22-jährige Autofahrerin aus Halfing entgegen und beim Abbiegevorgang krachten die Fahrzeuge frontal ineinander.

Die 58-Jährige wurde mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen, ins Klinikum Rosenheim transportiert. Die Lenkerin aus Halfing wurde mit leichten Verletzungen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus nach Prien verbracht. An beiden Fahrzeugen dürfte wirtschaftlicher Totalschaden entstanden sein, der Gesamtschaden wird auf rund 30.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehren Söchtenau und Prutting unterstützten die Polizei bei der Umleitung des Verkehrs und reinigten anschließend die Fahrbahn. Die Fahrzeuge wurden nach Ende der Unfallaufnahme vom Schadensort abgeschleppt.

Die Staatsstraße war für knapp eine Stunde gesperrt, es kam zu keinen größeren Verkehrsbehinderungen. Gegen die 58-Jährige wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rosenheim

Erstmeldung:

Am Freitag, 8. Oktober, krachten zwei Autos gegen 14 Uhr an einer Kreuzung auf der St2360 zusammen. Wie ein Sprecher der Polizei Rosenheim auf Anfrage von rosenheim24.de berichtet, war die Ursache wohl ein Vorfahrtsverstoß. Die Straße wurde kurzzeitig voll gesperrt, ist inzwischen aber wieder frei.

Die Fahrzeuge mussten beide abgeschleppt werden, beide Unfallbeteiligten wurden leicht bis mittelschwer verletzt in verschiedene Kliniken gebracht.

jv

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch

Kommentare