Spitzenplätze für Chiemsee-Alpenland

+
Monika Heibl (rechts), stellvertretender Landrat Dieter Kannengießer (sechster von links), Sindy Vogel (siebte von links), Schüler/innen der 6b und 8b

Neubeuern/Kiefersfelden - Beim Tourismus-Schulprojektwettbewerb räumten die Schülerinnen und Schüler aus Neubeuern und Kiefersfelden mit ihren Projekten ab.

Spitzenauszeichnung für Schülerinnen und Schüler aus Neubeuern sowie Kiefersfelden beim Schulprojektwettbewerb „Wir sind Tourismus“ des Tourismusverbandes München-Oberbayern, des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes sowie der IHK München/Oberbayern.

Die Schüler der Klasse 6b der Grund- und Mittelschule "Hohenau" in Neubeuern haben sich mit ihrem Projekt "Schiffleut-Wanderweg für Kinder" beworben und dafür oberbayernweit den ersten Platz erzielt. Unter Leitung ihrer Lehrerin Monika Heibl sind dabei eine illustrierte Broschüre, ein Quartettkartenspiel sowie ein Audio-Guide entstanden. Der dritte Platz ging an die Klasse 8b der Volksschule Oberes Inntal in Kiefersfelden und ihrem 36-seitigen Büchlein der "KINNderkaiser".

Beide Projekte wurden mit einem Scheck über 700 Euro bzw. 500 Euro honoriert. Zur Preisübergabe kamen auch stellvertretender Landrat Dieter Kannengießer und die Marketingleiterin des Chiemsee-Alpenland Tourismus Sindy Vogel.

Pressemitteilung Chiemsee-Alpenland Tourismus

Kommentare