Giftköder in Stephanskirchen/Hofau

"Hunde haben ein komisches Pulver gefressen"

  • schließen

Stephanskirchen - Achtung an alle Hundebestitzer: In der Innflutmulde sollen Giftköder ausgelegt worden sein.

Wie der Tierschutzverein Rosenheim mitteilt, müssen Hundebesitzer in und um Stephanskirchen besonders aufpassen. Offenbar wurde in der Innflutmulde Hofau ein komisches Pulver ausgestreut. Hunde, die dieses Pulver gefressen haben, mussten wegen Übelkeit tierärztlich behandelt werden. Eine Probe der Substanz sei der Polizei bereits übergeben worden.

Bitte achten Sie alle darauf, dass Ihre Hunde in der Hofau nichts fressen und warnen Sie auch andere Gassigeher!

Rubriklistenbild: © picture alliance / Maurizio Gamb

Zurück zur Übersicht: Stephanskirchen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT