Tierischer Einsatz für Polizei und Feuerwehr

Ausgebüxtes Hausschwein macht Stephanskirchen unsicher

Stephanskirchen - Ein Hausschwein büxte am Samstagabend (14. März) aus seinen Gehege aus und unternahm einen kleinen Spaziergang.

Die Pressemitteilung im Wortlaut 

Ein Hausschwein entwich aus einem Freigehege einer 45-jährigen Frau aus Stephanskirchen, im Ortsteil Kragling. Obwohl das Gehege umzäunt ist, konnte das Schwein wohl an einer kleinen Öffnung des Zauns durchschlüpfen und so entwischen. 

Zwei Streifen der Rosenheimer Polizei sowie die Feuerwehr Stephanskirchen und Schloßberg machten sich auf die Suche nach dem Ferkel. In der Haidenholzstraße konnte das Tier dann angetroffen und von der Feuerwehr eingefangen werden. 

Das Schwein wurde wieder in das Gehege zurückgebracht und wirkte dort wesentlich glücklicher als kurz zuvor beim „Zugriff“ in der Haidenholzstraße. Der Zaun und seine Schlupflöcher wurden überprüft, um eine weitere Flucht zu verhindern.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare