Kommunalwahl 2014 - Stephanskirchen

Rainer Auer gewinnt deutlich vor Robert Zehetmaier

+
Die Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Stephanskirchen: Rainer Auer (l.) von den Grünen, der SPD und der CSU und Robert Zehetmaier von der Bayernpartei

Stephanskirchen - Die Grünen, die CSU und die SPD konnten sich mit Rainer Auer auf einen gemeinsamen Wahlvorschlag einigen. Dieser gewann auch deutlich vor seinem Herausforderer. **Jetzt mit Gemeinderat**

Wahl-Ergebnisse:

In unseren interaktiven Grafiken sehen Sie die Ergebnisse der Bürgermeister-Wahl und Gemeinderatswahl von 2008 in Stephanskirchen sowie die Wahlbeteiligung. Hier finden Sie die Ergebnisse der Bürgermeister- und Gemeinderatswahl 2014.


Die Bürgermeister-Kandidaten für die Wahl 2014:

Rainer Auer geht für die Grünen, die CSU und die SPD an den Start. Der Bürgermeister, der bei der vor sechs Jahren den Wahlsieg für die SPD erringen konnte, sagt von sich selbst, dass er parteilos ist. Deshalb ist der Streit zwischen den Parteien, wem der Kandidat "gehört", hinfällig. Er konnte in seiner Amtszeit Projekte wie das Anpacken der Energiewende und die Analyse im Hinblick auf ein Wohnen und Leben in den kommenden 20 Jahren realisieren.

Die Bayernpartei schickt Robert Zehetmaier ins Rennen. Der 40-Jährige ist Sägewerkmeister und der Einzige, der sich Auer in den Weg stellt. Er leitet als Vorsitzender den Ortsverein der Bayernpartei in Stephanskirchen und ist Mitglied im Kreisvorstand. Die Hauptziele seiner Partei sind bezahlbares betreutes Wohnen für Senioren in Haidholzen Süd-Ost zu gewährleisten und ein effektives und finanzierbares Verkehrskonzept zur Entlastung am Schlossberg sowie verbesserte ÖPNV Anbindungen innerhalb der Gemeinde zu schaffen.

Kommentare