Fahrräder in Stephanskirchen mit Lichtsets ausgestattet

ARRI spendet 500 Euro an die Kirchenstiftung St. Georg

+
Das Foto zeigt (v. l.) Magdalena Arbinger (Gemeinde Stephanskirchen), Hans Fenzel (Radlwerkstatt), Rajab Akbari (Asylbewerber aus Afghanistan), Peter Bach (Radlwerkstatt) und Markus Lampier (ARRI Lichttechnik) bei der symbolischen Scheckübergabe.

Stephanskirchen - Der Filmtechnikhersteller ARRI spendete 500 Euro an die Kirchenstiftung St. Georg-Schlossberg in Stephanskirchen. Damit wurden Fahrräder ausgerüstet, die Flüchtlinge nun benutzen können:

Von den 500 Euro wurden rund 50 Fahrräder mit Beleuchtungssets bestehend aus Vorderlampe, Rückleuchte, Dynamo, Kabel, Speichen- und Rückstrahler ausgestattet. Diese Fahrräder können nun Flüchtlinge nutzen, die derzeit in Stephanskirchen leben. 

„Wir schätzen die ehrenamtliche Arbeit der Kirchenstiftung St. Georg-Schlossberg sehr und wollen sie dementsprechend unterstützen. Die Ausstattung der Fahrräder soll Licht, Sicherheit und Freude bringen“, erklärt Markus Lampier, Standortleiter und General Manager des Geschäftsbereichs Lichttechnik bei ARRI. Der Einbau der Beleuchtungssets wurde von der Kirchenstiftung St. Georg-Schlossberg und der Gemeinde Stephanskirchen koordiniert und von der Radlwerkstatt durchgeführt. 

Bereits seit 1953 entwickelt und fertigt ARRI am Standort Stephanskirchen mit zurzeit 150 Mitarbeitern lichttechnische Produkte. Auf mehr als 6.000 Quadratmetern Produktionsfläche entstehen jährlich über 50.000 qualitativ hochwertige Scheinwerfer in konventioneller und LED-Technologie für den professionellen Einsatz. Diese werden weltweit auf Filmsets, in renommierten Fernseh-und Fotostudios, in namhaften Theatern sowie bei großen Messen und Events genutzt.


Pressemeldung Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG

Kommentare