Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Brand eines Brennholzhaufens

Feuerwehreinsatz: Brand eines Brennholz-Haufens

+

Stephanskirchen - Ein qualmender Haufen Brennholz hat am Sonntagnachmittag für einen Feuerwehreinsatz gesorgt.

UPDATE, 20.45 Uhr: Polizeimeldung

Am Sonntag gegen 13.25 Uhr stellte ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Salzburger Straße in Stephanskirchen einen Plastikeimer mit glühender Kohle aus seinem Kachelofen auf einen aufgeschichteten Holzstapel auf seiner Terrasse. Durch die starke Hitze schmorte der Eimer durch und die Glut entzündete das Holz. Die erst-eintreffende Polizeistreife fing sofort mit der Evakuierung des Wohnhauses an und konnte durch Löschversuche das Übergreifen des Feuers auf das angrenzende Wohnhaus verhindern.

Glücklicherweise wurde bei dem Brand niemand verletzt, es entstand lediglich ein Sachschaden in Höhe von 3.500 Euro.

Den Verursacher erwartet nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Im Einsatz waren neben der Polizei die Feuerwehren Stephanskirchen und Schloßberg, sowie der Rettungsdienst mit mehreren Fahrzeugen.

Erstmeldung:

Am frühen Sonntagnachmittag musste die Feuerwehr in Stephanskirchen anrücken. Ein Brennholz-Haufen qualmte. Da sich das Holz unmittelbar neben einem Wohnhaus befindet, wurde die Feuerwehr alarmiert, um ein Übergreifen auf das Gebäude zu verhindern.

Die Feuerwehr hatte das kleine Feuer schnell gelöscht.

Fotos

anh/jre/Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim