Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Stephanskirchen

10.000 Euro für den Humusaufbau in der Region: EM-Chiemgau leistet Klimabeitrag

Klimabeitrag wird von Christoph Fischer an Matthias Pöschl übergeben
+
Der Klimabeitrag wird von Christoph Fischer an Matthias Pöschl übergeben.

Stephanskirchen - EM-Chiemgau unterstützt die Gesellschaft positerra und damit den Humusaufbau in der Region.

Die Meldung im Wortlaut

EM-Chiemgau versendet seine Pakete klima-neutral und auf Wunsch klima-positiv. Mit dem geleisteten Klimabeitrag unterstützen die Kund*innen den Humusaufbau in der Region. Mehr als 10.000 Euro wurden bereits an die Gesellschaft positerra weitergegeben. Durch eine  landwirtschaftlich-humusaufbauende Bewirtschaftung wird dauerhaft CO2 in Böden und  Äckern gespeichert. 

Klima-positiver Versand durch Klimabeitrag

Seit April 2021 haben die Kund*innen von EM-Chiemgau die Möglichkeit einen „Klimabeitrag“ von 1 Euro, 5 Euro oder 10 Euro mit in ihren Warenkorb zu legen. Innerhalb eines Jahres haben so über 5.000 Kund*innen 10.000 Euro für den Klimabeitrag geleistet. Ungefähr 4.100 Kunden entschieden sich für die 1 Euro-Variante. 4.600 Euro kamen über den 5 Euro Beitrag zusammen  und über 100 Kunden wählten die 10 Euro Variante. Der Klimabeitrag geht an die Gesellschaft positerra für ein regionales Klimaschutzprojekt.  

Klimabeitrag an Klimalandwirt übergeben

Symbolisch übergab EM-Chiemgau Geschäftsführer Christoph Fischer den Klimabeitrag an Landwirt Matthias Pöschl. Matthias Pöschl aus Sankt Georgen bei Traunreut bewirtschaftet im Nebenerwerb einen 30 Hektar großen Hof mit Milchvieh und Grünland. Er arbeitet humusaufbauend, wobei sich die Bewirtschaftung nicht viel von der konventionellen Arbeitsweise unterscheidet: „Wir begrünen das ganze Jahr über den Acker und bearbeiten den Boden so wenig wie möglich. Zusätzlich nutzen wir Effektive Mikroorganismen für mehr  Vielfalt.“ 

EM-Chiemgau unterstützt den regionalen Humusaufbau.

CO₂ Ausgleich durch Humus-Aufbau

positerra verbindet Unternehmen und Landwirt*innen. Unternehmen kaufen Humusprämien und ihre CO2 Emissionen regional kompensieren. Landwirt*innen bauen Humus auf, binden  CO2 und erhalten dafür eine Prämie. Neben der CO2 Bindung steigert Humus gleichzeitig die  Bodenfruchtbarkeit und fördert das Bodenleben. 

Humusaufbau als Gamechanger

Laut der 4-Promille-Initiative, welche im Rahmen der UN-Klimakonferenz 2015 in Paris  startete, würde die Steigerung des Humusgehaltes im Boden um 0,4 Prozent pro Jahr ausreichen, um den jährlichen Anstieg des atmosphärischen CO2-Gehaltes auszugleichen. Durch den klima-positiven Versand hat jeder die Möglichkeit aktiv einen Beitrag für den Klimaschutz zu leisten. Denn klima-positiv muss Standard werden, fordert Christoph Fischer  von EM-Chiemgau.

Über EM-Chiemgau

Seit fast 30 Jahren entwickelt EM-Chiemgau natürliche Lösungskonzepte für die unterschiedlichsten Bereiche des täglichen Lebens. Von Gärtnern ohne Gift über Reinigung  ohne Chemie bis hin zu Wohlfühlprodukten aus der Natur für die Gesundheit. Die Effektiven  Mikroorganismen sind ein Partner, die uns auf diesem Weg begleiten. Das Unternehmen achtet  auf regionale, wenn möglich biologische Zutaten und legt großen Wert auf ökologische  Aspekte. 

In Stephanskirchen/Högering werden die Produkte nicht nur hergestellt, sondern auch verpackt und verschickt. Zudem gibt es einen Laden, einen Schaugarten, Ausstellungsräume und die Chiemgau Akademie für Vorträge und Workshops.

Pressemitteilung EM Chiemgau

Kommentare