Ehrenamt, Brauchtum und Tradition fördern

Die Kandidaten der Bayernpartei für Stephanskirchen

+
Robert Zehetmaier (rechts) führt die Liste der Bayernpartei auch 2020 wieder an.

Schloßberg/ Stephanskirchen - Am 18. Dezember 2019 fand im Gasthaus Antretter die Aufstellungsversammlung der Bayernpartei für die Gemeinderatswahl 2020 statt.

Die Meldung im Wortlaut:

Neben den Mitgliedern des Ortsverbandes konnte der Ortsvorsitzende Robert Zehetmaier auch den Landesvorsitzenden Florian Weber aus Bad Aibling sowie den stellvertretenden Kreisvorsitzenden Helmut Freund jun. aus Frasdorf begrüßen. 

Nach der Begrüßung übernahm Florian Weber das Amt des Wahlleiters. Für die Wahl zum Gemeinderat konnten wieder hervorragende, engagierte und bodenständige Kandidaten gewonnen werden:  

  • Robert Zehetmaier, 46, Sägewerksmeister, 3. Bürgermeister, Gemeinderat und Kreisrat  
  • Florian Beck, 44, Handelsvertreter, Gemeinderat 
  • Donatus Schiffer, 59 Angestellter im öffentlichen Dienst 
  • Richard Hiebl, 53, Elektrikermeister 
  • Anna Schiffer, 21, duale Studentin bei der Stadt München
  • Rudi Durst, 54, Angestellter im Außendienst 
  • Peter Stein, 31, Landschaftsgärtner
  • Michael Hoffmann, 32, Elektrikermeister 
  • Sandbichler Maximilian, 37, Operationstechnischer Assistent 
  • Peter Huber, 27, Landmaschninenmechanikermeister, Entwicklungshelfer 
  • Raimund Pelkofer, 47, Elektriker 
  • Bettina Rist, 48, Physiotherapeutin 
  • Christian Gruber, 48, Betriebswirt 
  • Manfred Sußmann, 74, Rentner 
  • Martin Hartmann, 52, Akkordion-Reparateur 
  • Robert Schulz, 66, Rentner 
  • Gerhard Marquardt, 58, Mechaniker 
  • Rudolf Schnell, 72, Rentner 
  • Philipp Bürstlinger,37, Projektleiter Hochbau 


Im Anschluss an die Wahl der Gemeinderatskandidaten wurde Robert Zehetmaier einstimmig als Bürgermeisterkandidat der Bayernpartei Stephanskirchen nominiert. Die Bayernpartei und ihre Kandidaten wollen einen ehrlichen Wahlkampf führen, und an ihren erreichten Zielen wie z.B. die Überarbeitung „Bauland für einheimische“, durch welche nun auch ehrenamtliche Tätigkeiten bei der Punktevergabe mit einbezogen werden, anknüpfen.

Die Bayernpartei hat sich nämlich als eine Aufgabe gesetzt, das Ehrenamt zu unterstützen und zu fördern, um Brauchtum und Tradition zu erhalten. Als neues Ziel hat sich die Bayernpartei die Förderung des ÖPNV durch günstigere Tickets und besserer Taktung gesetzt. Eine weiterte große Herausforderung für die sich die Bayernpartei einsetzen wird ist, den Brenner Nordzulauf in seiner derzeitigen Planung zu verhindern.

Außerdem gilt es die heimische Landwirtschaft zu unterstützen und dadurch die Regionalität zu stärken Die Kandidaten der Bayernpartei setzen auf einen ehrlichen Wahlkampf. Wir bitten um große Unterstützung der Bevölkerung.

Unseren Unterstützern schon mal vielen Dank im voraus!

Pressemeldung Bayernpartei Stephanskirchen

Zurück zur Übersicht: Stephanskirchen

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT