Am Samstagmorgen in Haidholzen

Hausmeister stürzt mehrere Meter in Keller - Arm gebrochen und Kopfplatzwunde

+
Großeinsatz der Rettungskräfte am Samstagmorgen in Haidholzen.
  • schließen

Stephanskirchen - Am Samstagmorgen ereignete sich in Haidholzen ein schwerer Unfall.

Update, 11.20 Uhr - Pressemeldung der Polizei

Bei Arbeiten an einem Aufzug in einem Mehrfamilienhaus im Gustav-Leutelt-Weg in Stephanskirchen, ist am Morgen gegen 8 Uhr der 41-jährige Hausmeister in den Aufzugschacht gestürzt und zog sich dabei mittelschwere Verletzungen zu. Der Aufzug war zuvor offenbar im 2. OG hängegeblieben und der Stephanskirchener wollte im 1. Stock unterhalb der Kabine Reaparaturarbeiten verrichten. 

Dabei stürzte er mehrere Meter tief in den Keller und hatte dabei noch Glück im Unglück. Er zog sich lediglich einen Bruch des Linken Arms und eine Kopfplatzwunde zu. Nach einer Erstversorgung durch die Rettungskräfte vor Ort wurde er ins Klinikum Rosenheim gebracht. Mittlerweile ist der Notdienst der Aufzugfirma vor Ort und kümmert sich um den defekten Aufzug.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Erstmeldung:

Zahlreiche Einsatzkräfte wurden am Samstagmorgen nach Haidholzen alarmiert. Dort soll ersten Erkenntnissen zufolge ein Mann in einem Mehrfamilienhaus in einen Aufzugsschacht gestürzt sein. Der Unfall habe sich infolge von Wartungsarbeiten ereignet. Die Person soll schwer verletzt worden sein. 

Person stürzt in Haidholzener Mehrfamilienhaus in Aufzugsschacht - schwer verletzt

Weitere Informationen folgen.

Zurück zur Übersicht: Stephanskirchen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT