Angeblicher Raubüberfall in Stephanskirchen 

Missverständnis löst Suchaktion in Rosenheim aus

  • schließen

Stephanskirchen - In Stephanskirchen kam es am Dienstag wohl zu einem Raubüberfall.

UPDATE, 16.15 Uhr: Wohl Missverständnis 

Wie Markus Zimmerer, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, auf Anfrage von rosenheim24.de erklärt, handelte es sich bei dem Vorfall um ein Missverständnis zwischen einer gesundheitlich angeschlagenen Frau und dem Mitarbeiter eines Schlüsseldienstes. Es sei zu keinem Raub und auch zu keinerlei Gewaltanwendung gekommen. 

Erstmeldung:

In der Ganghoferstraße in Schloßberg soll ein Mann einer Frau mehrere hundert Euro abgenommen haben, berichtet Radio Charivari. Und zwar nicht auf offener Straße, sondern in einer Wohnung. 

Wie Radio Charivari erfahren haben will, sei der mutmaßliche Räuber an die zwei Meter groß und nach der Tat mit einem Kleinwagen geflüchtet. Derzeit laufe im Raum Rosenheim eine großangelegte Suchaktion.

Die Polizei konnte auf Nachfrage von rosenheim24.de noch keine nähere Angaben zu dem Vorfall machen.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Stephanskirchen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT